Gütenbach (Wien)

Der Gütenbach in Kalksburg

Der Gütenbach ist ein 7 km langer Bach im Südwesten von Wien, der den Süden des Naturschutzgebietes Lainzer Tiergarten entwässert. Er mündet im 23. Bezirk Liesing in den gleichnamigen Fluss Liesing.

Der Bach entspringt im Bereich des Seilergrabens an den Südhängen des Kaltbründlberges, der mit 510 m höchsten Erhebung des Lainzer Tiergartens, und verlässt das Naturschutzgebiet in dessen Süden beim Gütenbachtor. Trotz seiner geringen Länge sind der Gütenbach und die flachen Fluren in seinem Unterlauf hochwassergefährdet, was ein Spezifikum der Wienerwaldbäche und ihrer oft von Starkregen betroffenen Einzugsgebiete ist. Die 100-jährige Hochwassermenge wird mit 70.000 Liter pro Sekunde angegeben, während der normale Durchfluss etwa 10 bis 20 Liter beträgt.

Die Gütenbachstraße begleitet den unteren Verlauf des Baches vom Süden des Lainzer Tiergartens bis zu seiner Mündung in die Liesing. Auch die Gütenbachwiese im Süden des Tiergartens ist nach dem an ihr vorbeifließenden Gütenbach benannt.

Das ganze Tal steht unter Naturschutz. Als solches ist es Bestandteil des Biosphärenparks Wienerwald.

Weblinks

 Commons: Gütenbach (Wien) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

48.15950161388916.213159561111Koordinaten: 48° 9′ 34″ N, 16° 12′ 47″ O