G3 Shopping Resort Gerasdorf

G3 Shopping Resort Gerasdorf
G3 Shopping Resort Gerasdorf
Blick auf den Haupteingang des Einkaufszentrums
Basisdaten
Standort: Gerasdorf bei Wien, OsterreichÖsterreich Österreich
Eröffnung: 18. Oktober 2012
Gesamtfläche: ca. 93.000
Verkaufsfläche: 70.000 m²
Geschäfte: ca. 180
Eigentümer: EKAZENT Immobilien Management GmbH
Website: www.g3-shopping.at
Verkehrsanbindung
Omnibus: Gratis-Shuttlebus vom Bahnhof Wien Floridsdorf
Schnellstraßen: A5 E461, S1 E461, B7
Parkplätze: 4.000
Technische Daten
Bauzeit: 2009–2012
Architekten: ATP Achammer-Tritthart & Partner Wien Planungs-GmbH, Dipl.Ing. Heinz Lindner
Baustil: Grünes Gebäude
Baustoff: Beton, Holz
Baukosten: EUR 200 Millionen
G3-Shuttlebus beim Bahnhof Wien Floridsdorf

Das G3 Shopping Resort Gerasdorf ist ein Einkaufszentrum im Gemeindegebiet von Gerasdorf bei Wien und nach Angaben des Betreibers, das fünftgrößte Einkaufszentrum Österreichs. Am Eröffnungstag wurden 58.000 Besucher gezählt.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Erste Planungsarbeiten für das Einkaufszentrum erfolgten im Jahr 2005. Die Bauarbeiten im Bereich Fachmaktzentrum begannen 2009, die Bautätigkeiten am Einkaufszentrum im Jahr darauf. Der Bauträger ist die BAI Bauträger Austria Immobilien wobei die Vermietung über die Firma EKAZENT erfolgt.[1]

Der Name G3 bezeichnet die drei Gebäudekomplexe bestehend aus dem Einkaufszentrum, dem Fachmarktzentrum und den angrenzenden bereits seit 1997 bestehenden Baumarkt Hornbach.

Das Einkaufszentrum befindet sich ca. 7 km außerhalb von Gerasdorf, im Industriegebiet Seyring.

Das G3 wurde 2005 als erstes Einkaufszentrum in Österreich einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen. Im Zuge des UVP-Verfahrens wurden Maßnahmen erarbeitet, die den Lebensraum für heimische Tierarten wie die Haubenlerche oder das Wiener Nachtpfauenauge sicherstellen sollen.[2] Der Bescheid wurde vom Amt der NÖ Landesregierung am 11. Dezember 2007 erteilt und die einzige Berufung wurde am 26. März 2008 vom Umweltsenat wegen eines Formalfehlers abgewiesen.[3] [4]

Kritik

In Zuge der UVP wurden Konfliktpunkte aufgezeigt. So verfügt das Einkaufszentrum über keine leistungsfähige öffentliche Verkehrsanbindung und schafft daher vor allem motorisierten Individualverkehr. Der dadurch verursachte Verkehrsanstieg von prognostizierten zusätzlichen 43.400 Kfz-Fahrten pro Tag hat wiederum negative Auswirkungen auf die Lebensqualität in der Region.

In der Umweltverträglichkeitserklärung des Projektwerbers wurden als Grundlage für alle Umweltbewertungen die Situation im Planungsgebiet im Jahr 2005 (kein EKZ, Keine S1, keine A5) mit dem Planfall 1 im Jahr 2009 (Realisierung EKZ, S1 und A5) verglichen. Dadurch konnte nach Meinung des BMLFUW die Zusatzbelastung des Vorhabens nicht quantifiziert werden.[5] Die Entlastungswirkungen der S1 und A5 im niederrangingen Straßennetz (ca. minus 35 % Verkehr) werden durch das EKZ G3 aufgebraucht.[5][6]

Weblinks

 Commons: G3 Shopping Resort – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. bai.at: Informationen auf der Website der Bauträger Austria Immobilien
  2. derstandard.at: "G3" in Gerasdorf öffnet am 18. Oktober, 14. August 2012, abgerufen am 24. Oktober 2012
  3. umweltbundesamt.at: Bescheid des Umweltsenats, vom 26.März 2008
  4. wiko.cc: Gerasdorf: Startschuss für Österreichs fünftgrößtes Einkaufszentrum, vom 14. Mai 2008
  5. a b Stellungnahme des BMLFUW zu der übermittelten Umweltverträglichkeitserklärung Einkaufszentrum Gerasdorf vom 24.Februar 2006
  6. Umweltverträglichkeitserklärung des Projektwerber HY Immobilien Ypsilon GmbH vom Dezember 2005.

48.34297316.46282Koordinaten: 48° 20′ 35″ N, 16° 27′ 46″ O