Gabriela Koschatzky-Elias

Gabriela Koschatzky-Elias (* 3. Oktober 1958 in Wien) ist eine österreichische Autorin, Museumskuratorin und Kulturpublizistin.

Gabriela Koschatzky-Elias studierte Theater- und Filmwissenschaften, Byzantinistik, Neogräzistik und Rechtswissenschaften an der Universität Wien. Sie promovierte im Jahr 1987. Sie ist als Übersetzerin und Kulturpublizistin tätig. Darüber hinaus ist sie Kuratorin des Egon-Schiele-Museums Tulln und Mitglied des Vorstandes der Stiftung Erwin Ringel Institut.

Beim Walter-Koschatzky-Kunstpreis, einem bedeutenden Nachwuchskunstpreis Österreichs, ist sie Jurymitglied.[1]

Sie war mit dem Kunsthistoriker Walter Koschatzky (1921–2003) verheiratet.

Publikationen

  • Melina Mercouri - Biographie eines Weltstars (1995)
  • Rudolf von Alt (2001, in Zusammenarbeit mit ihrem Mann Walter Koschatzky)
  • Fritz Maierhofer – jewellery and more! (2006)
  • Anna Rogler-Kammerer – Rosen (2007)
  • 100 Jahre Alfred Proksch. Das graphische Werk (2008)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Koschatzky Kunstpreis