Gabriele Smekal

Gabriele Smekal (* 19. Dezember 1952 in Wien) ist eine österreichische Tischtennisspielerin. Sie nahm an zwei Weltmeisterschaften teil.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Smekal wurde von Trude Pritzi gefördert. Als Zwölfjährige wurde sie österreichische Schülermeisterin. Zwei Jahre später gewann sie die Jugendmeisterschaft. 1969 und 1971 holte sie den österreichischen Titel bei den Erwachsenen im Einzel. Mehrmals siegte sie im Mixed mit Heinz Schlüter. Im November 1971 wurde sie ohne Niederlage Erste im ÖTTV-Ranglistenturnier.[1] Mit der Damenmannschaft von UKJ Tyrolia spielte sie in der Staatsliga.

Zweimal wurde Smekal für eine Weltmeisterschaft nominiert. 1969 erreichte sie in München mit der österreichischen Damenmannschaft Platz 21, 1971 im japanischen Nagoya Platz 14. Auch in den Individualwettbewerben kam sie nie in die Nähe von Medaillenrängen. 1972 nahm sie an der Europameisterschaft teil.[2]

Privat

Ihr Vater Karl Smekal war Präsident des Österreichischen Tischtennisverbandes.[3]

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[4]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
AUT  Weltmeisterschaft  1971  Nagoya  JPN   letzte 128  letzte 64  letzte 64  14 
AUT  Weltmeisterschaft  1969  München  FRG   Qual  letzte 32  letzte 32  21 

Einzelnachweise

  1. Österreichische Tischtennis-Schau 1971/06 S.36 (abgerufen am 16. März 2011)
  2. Österreichische Tischtennis-Schau 1972/03 (abgerufen am 17. März 2011)
  3. Österreichische Tischtennis-Schau 1971/03 S.9 (abgerufen am 15. März 2011)
  4. ITTF-Statistik (abgerufen am 15. September 2011)

Quellen