Gauertal

47.0333333333339.8333333333333Koordinaten: 47° 2′ 0″ N, 9° 50′ 0″ O

Karte: Österreich
marker
Gauertal
Magnify-clip.png
Österreich
Blick durch das Gauertal auf die Drei Türme (von Edward Theodore Compton)

Das Gauertal ist ein Hochgebirgstal am Nordhang des Rätikon in der Gemeinde Tschagguns.

Inhaltsverzeichnis

Topographie

Stall auf Wachters Dieja mit an der Außenwand aufgehängten Stangen zum Trocknen des Heus

Es liegt in Vorarlberg und ist ein Tal des Montafons. Das Tal wird vom Gebirgsfluss Rasafei durchflossen.

Geologie

Auf kleinem Raum queren das Tal von Latschau bis zur Lindauer Hütte verschiedene geologische Einheiten der Ostalpinen Decke (Kalkalpen und Altkristallin) im Rätikon. Die Geologie dieses Gebiets weist durch die Lage in einem tektonischen Grenzbereich eine Zergliederung in einzelne Schollen auf - verbunden mit Störungen, Scherklüften und Brüchen.

Besiedlung

Im unteren Teil des Gauertals befindet sich das Gauertalhaus der Naturfreunde. Im Gauertal liegt die Alpe Latschätz, die obere und untere Sporaalpe sowie die beiden Maisäß-Siedlungen Plazadels und Wachters Dieja. Mittig steht die Lindauer Hütte auf 1.744 m als Ausgangspunkt zur Drusenfluh (2.827 m), den Drei Türmen (2.830 m) und von der Sulzfluh (2.818 m).

Literatur

Weblinks

 Commons: Gauertal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien