Gemeindealpe

Gemeindealpe
Erlaufsee mit Gemeindealpe

Erlaufsee mit Gemeindealpe

Höhe 1626 m ü. A.
Lage Niederösterreich, Österreich
Gebirge Ybbstaler Alpen, Nördliche Kalkalpen
Dominanz 6 km → Ötscher
Schartenhöhe 366 m ↓ Molterboden
Geographische Lage 47° 48′ 47″ N, 15° 14′ 56″ O47.81305555555615.2488888888891626Koordinaten: 47° 48′ 47″ N, 15° 14′ 56″ O
Gemeindealpe (Niederösterreich)
Gemeindealpe
Schigebiet Gemeindealpe
Anzahl der Liftanlagen: 3
Anzahl der Pistenkilometer: 15 km
tiefstgelegener Punkt des Schigebietes: 789 m ü. A.
höchstgelegener Punkt des Schigebietes: 1626 m ü. A.

Die Gemeindealpe ist ein 1.626 m hoher Berg in den niederösterreichischen Kalkalpen im Gemeindegebiet von Mitterbach am Erlaufsee. Sie überragt den Erlaufsee und die Ötschergräben, die sie vom Ötscher trennen. Auf dem Gipfel findet man das Terzer Haus und eine Sendeanlage. In den Hängen der Gemeindealpe befinden sich einige Karsthöhlen (Mückenschaft, Gamsluck'n).

Inhaltsverzeichnis

Schigebiet auf der Gemeindealpe

Das Schigebiet Gemeindealpe wurde im Jahr 2003 mit zwei neuen Sesselbahnen ausgestattet, welche auch im Sommer betrieben werden. Die Pisten sind nach Osten exponiert. Die niedriger gelegenen Pisten sind mit künstlichen Beschneiungsanlagen ausgestattet. Dadurch ist ein regelmäßiger Schibetrieb von Dezember bis März gewährleistet.

Liftanlagen

Die defizitären Liftanlagen der Mitterbach-Bergbahnen werden seit dem Winter 2011/2012 vom Land Niederösterreich betrieben und sollen in die Organisation der NÖVOG eingebunden werden, so dass sie im Verbund mit der Mariazeller Bahn wieder in die Gewinnzone kommen. Außerdem sollen die Sessellifte auch in den Sommermonaten in Betrieb stehen.[1]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Land übernimmt auch Mitterbach-Lifte auf ORF vom 14. Mai 2011

Weblinks