Gemischter Chor Jakob Petelin Gallus

Gemischter Chor Jakob Petelin Gallus
Gallus Chor (2011)
Sitz: Klagenfurt / Österreich
Gründung: 1960
Gattung: Gemischter Chor
Gründer: France Cigan
Leitung: Dominik Hudl
Stimmen: 35
Website: www.jpgallus.com
Jože Ropitz mit Orlando di Lasso -Medaille

Der Mešani Pevski Zbor Jakob Petelin Gallus - Gemischter Chor Jakob Petelin Gallus ist ein slowenisch- und deutschsprachiger Chor aus Klagenfurt in Kärnten. Benannt wurde der Chor nach dem Renaissance-Komponisten Jacobus Gallus. Er versteht sich als kulturelles Bindeglied zwischen der deutschen und slowenischen Volksgruppe in Kärnten.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Gemischte Chor Jakob Petelin Gallus wurde im Jahre 1960 von France Cigan gegründet. Die Sänger des Chores kommen aus Tälern Südkärntens wie dem Jaun-, Rosen- und Gailtal. Der Chor hat seinen Sitz in der Landeshauptstadt Klagenfurt. Sein Träger ist der Gesangsverein Jakob Petelin Gallus.

Chorleitung

  • 1960 - 1970 France Cigan
  • 1971 - Silvo Mihelič
  • 1971 - 1977 Jožko Kovačič
  • 1977 - 1980 Janez Kampuš
  • 1980 - 1981 Urhej Kassl
  • 1981 - 1985 Janez Tratar
  • 1985 - 2010 Jože Ropitz
  • 2010 - Dominik Hudl

Obmänner (Vorsitzende) des Chors waren Franc Smrtnik, Urhej Kassl, Peter Sticker, Ivan Olip, Lenčka Kupper und gegenwärtig Miha Kampuš.

Projekte

Der Chor setzt sich zur Aufgabe, das weltliche und kirchliche slowenische Volks-und Kunstlied zu pflegen und die Chorliteratur des Kärntner Landes zu verbreitern. Der Chor ist Teil des Christlichen Kulturverbands Klagenfurt.[1]

In seiner Tätigkeit hat der Chor Konzerte auch mit Solisten und Instrumentalisten veranstaltet. Dazu gehören der Tenor Mario Podrečnik, engagiert beim Staatstheater am Gärtnerplatz, Bernarda Fink und Waltraud Mucher.

Der Chor gilt als zentraler Klagenfurter Chor der Kärntner Slowenen. 2006 erhielt der Pfarrer, Komponist, Chorleiter und Pädagoge Jože Ropitz den 27. Joško Tischler-Preis.[2] 2010 wurde der Chorleiter Jože Ropitz für seine Verdienste um die Geistliche Musik mit der Orlando di Lasso – Medaille des Allgemeine Cäcilien-Verbands, eines Chorverbands der katholischen Kirche, ausgezeichnet.[3]

Konzerttourneen unternahm der Chor 1976, 1988, 1996 in die USA, 1992 nach Argentinien, 1994 nach Australien sowie 2001 in den Nahen Osten.

Im Frühjahr 2012 vertrat der Gallus Chor beim 38. Treffen der slowenischen Chöre, bei dem Sänger aus Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Ungarn und Italien anwesend waren, die österreichischen Slowenen.[4]

"Unser Land"

Gemeinsam mit anderen Chören, insbesondere dem Kammerchor Klagenfurt-Wörthersee mit dessen Chorleiter Christian Liebhauser-Karl, wurde am 2. Mai 2012 am Klagenfurter Bahnhof ein Flashmob organisiert. Die Aktion bildete den Auftakt für die Initiative „Unser Land“, bei der sich 300 Kärntner Sänger der deutschen und slowenischen Sprachkulturen versammelten und gemeinsam sangen. Ziel der überparteilichen Initiative ist es, die im 20. Jahrhundert entstanden Gräben zwischen den Kärntner Volkskulturen wo immer möglich, zu überwinden.[5]

Tonträger

  • 1971 Lipa zelenela je
  • 1974 Rož Podjuna Zila
  • 1993 Reke mojega življenja (Kantate von Joseph Ropitz - Text: Alojz Rebula), TW 930934
  • 1994 Kako je lep ta kraj, Krščanska kulturna zveza, Celovec (als CD und Kassette), TW 941072
  • 1998 So jasli dom Boga, Weikert, Feldkirchen, TW 982834, 1 CD mit Beiheft
  • 1999 Mati - žena (Kantate von Joseph Ropitz - Text: Alojz Rebula), TW 993274
  • 2004 O tebi pojem, pomlad (Kantate von Joseph Ropitz - Text: Tone Kuntner)
  • 2006 Misterij duhovništva (Kantate von Joseph Ropitz - Text: Mirko Isop)
  • 2010 Große Werke von Joseph Ropitz

Weblinks

 Commons: Gemischter Chor Jakob Petelin Gallus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Krščanska kulturna zveza • Christlicher Kulturverband, aufgerufen am 1. Mai 2012
  2. ORF: Preisverleihung, Kurzmitteilung aufgerufen am 1. Mai 2012.
  3. ORF: Orlando di Lasso-Medaill an Ropitz. Unter: volksgruppen.orf.at/slowenen/aktuell/stories/141190/, aufgerufen am 1. Mai 2012.
  4. ORF: Koroška zbora nastopila v Sloveniji. Unter: volksgruppen.orf.at/slovenci/novice/stories/68707/, aufgerufen am 1. Mai 2012.
  5. Elke Fertschey: Großer Bahnhof für „Unser Land“. Flashmob mit harmonischen Akzenten für das Zusammenwachsen. In: Kleine Zeitung, 2. Mai 2012, aufgerufen am 2. Mai 2012.