Generali Gruppe Österreich

Generali Gruppe Österreich
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1832/1882
Sitz Wien, Österreich

Leitung

Mitarbeiter 4.914 (2011)[1]
Umsatz 2.460,5 Mio. € (2009)
Bilanzsumme 14,24 Mrd. € (2011)[1]
Branche Versicherungen
Website http://holding.generali.at

Die Generali Gruppe Österreich ist ein Allspartenversicherer und Finanzdienstleister. Zur Gruppe zählen in Österreich unter dem Dach der Generali Holding Vienna AG unter anderem die Generali Versicherung AG, die BAWAG P.S.K. Versicherung AG und die Europäische Reiseversicherung AG sowie weitere Finanz- und Serviceunternehmen.

Mit einem Marktanteil von rund 15 % ist die Generali Gruppe Österreichs drittgrößter Versicherungskonzern. Die Versicherungsunternehmen des Konzerns verkaufen Versicherungs- und Vorsorgeprodukte sowie Assistanceleistungen. Die Generali Gruppe Österreich gehört zum Konzern der Assicurazioni Generali S.p.A. mit Sitz in Triest, Italien.

Inhaltsverzeichnis

Kennzahlen

Die Generali Gruppe Österreich erzielte 2009 ein Prämienaufkommen von 2,5 Mrd. Euro. Auf die Schaden- und Unfallversicherung entfielen davon 1,3 Mrd. Euro, auf die Lebens- und Krankenversicherung in Österreich 1,1 Mrd. Euro. 1,979 Mrd. Euro Eigenkapital und 10,3 Mrd. Euro Kapitalanlagen dokumentieren die Finanzkraft und Solidität der Generali Gruppe Österreich. Am 31. Dezember 2009 beschäftigte die Gruppe 5.107 angestellte Mitarbeiter.

Geschichte

Im Jahr 1831 wurde in Triest die „Assicurazioni Generali Austro-Italiche“ gegründet. 1832 erfolgte die Eröffnung einer Niederlassung in Wien. 1882 expandierte das Unternehmen mit der Gründung der „Ersten Österreichischen Allgemeinen Unfall-Versicherungs-Gesellschaft“ in ein neues Geschäftsfeld. Von 1886 bis 2006 notierte die Aktie an der Wiener Börse. 1907 wurde die Europäische Reiseversicherung AG gegründet.

Nach dem Verlust zahlreicher Unternehmen in Osteuropa infolge des Zweiten Weltkriegs erfolgte ab 1989 mit dem Markteintritt in Ungarn der Neustart der Generali in den Ländern Zentral- und Osteuropas – gesteuert von der Generali Holding Vienna AG. Zum weiteren Aufbau in dieser Region wurden die CEE-Agenden 2007 an die Muttergesellschaft übergeben.

Generali und Erste Allgemeine wurden in den 1990er Jahren unter der einheitlichen Marke "Generali" zusammengeführt. 2004 wurde auch die Interunfall Versicherung in die Generali integriert. 2007 übernahm die Generali Holding Vienna AG die Mehrheit an der BAWAG P.S.K. Versicherung AG.

1988 wurde die Generali Foundation als gemeinnütziger Kunstverein der Generali Gruppe Österreich zur Förderung zeitgenössischer bildender Kunst gegründet, bis 2007 unter der Leitung von Sabine Breitwieser, danach von Sabine Folie.

Die Geschichte der Generali Gruppe Österreich ist in ihrem Historischen Archiv in Wien dokumentiert.

Partnerschaften

Die Generali Gruppe Österreich ist unter anderem Partner des FK Austria Wien, des Österreichischen Fußballbundes, der Österreichischen Bergrettung und von SOS Kinderdorf sowie der Österreichischen Krebshilfe.

Management

Den Vorstand der Generali Holding Vienna AG und der Generali Versicherung AG bilden Luciano Cirinà (Vorsitzender), Walter Kupec, Harald Steirer und Peter Thirring. Vorsitzender des Aufsichtsrates beider Gesellschaften ist Dietrich Karner.

Quellen

  1. a b Geschäftsbericht 2011

Weblinks