Georg Neumüller

Georg Neumüller (* 24. März 1885 in Wien als Georg Lindmüller; † 24. Juni 1953 in Murnau am Staffelsee) war ein österreichischer Vortragskünstler, Komiker und Volkssänger.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Werk

Georg Neumüller kam bereits in jungen Jahren nach München. Von Beruf war er Steindrucker.[1] 1903 hatte er sein Debüt als Volkssänger. Er trat nicht unter seinem bürgerlichen Namen, sondern als „Bauernsepp“ vor sein Publikum.[2] Spielorte waren Volkssängerbühnen in Münchener Wirtshäusern und Singspielhallen.[3]

Nach alter Volkssängertradition schrieb Neumüller die meisten Texte selbst. Die Weisen zu einigen seiner Vorträge stammten von Hans Blädel und dem münchener Kapellmeister Toni Thoms; zu einem Couplet schrieb Siegwart Ehrlich die Musik. Die Begleitung seiner Vorträge übernahmen oft sogenannte Bauernkapellen wie „D’Original-Dachauer“ Sedelmayer-Schmidt.[4] Gelegentlich taten es aber auch nur eine Gitarre oder ein Klavier.[5]

Eine besondere Spezialität waren seine Lach-Couplets; ein seinerzeit bei Kleinkünstlern beliebtes Genre[6], das er aufgrund einer bestimmten Atemtechnik zu höchster Vollendung beherrschte.[7]

Neumüller war befreundet mit Karl Valentin, der ihm generös Aufführungsrechte für mehrere seiner Vortragsstücke einräumte. Aus den Jahren zwischen 1912 und 1915 ist ein Briefwechsel zwischen den beiden Künstlern erhalten[8]; beide kannten sich von gemeinsamen Engagements am Varieté „Wien-München“ im Hotel Wagner in der Sonnenstraße[9] sowie vom Deutschen Theater her.[10]

Wie Valentin besprach auch Neumüller während der 1920er Jahre mehrere Schallplatten für die Marken Electrola, Artiphon und Isiphon mit eigenen Texten. Doch schon in der Frühzeit um 1903 hatte er für die “Grammophon” einige Aufnahmen gemacht.[11]

Georg Neumüller verstarb am 24. Juni 1953 in Murnau/Oberbayern.[12]

Tondokumente (Auswahl)

  • Frühzeit: G&T

7" black label:

Mir is alles gleich (  ? ) G&T 2-42 362 (mx. 4289 g) Kat. S. 51

Lach-Couplet (  ? ) G&T 2-42 365 (mx. 4288½ g) Kat. S. 51


10" black label:

Lach-Couplet (  ? ) G&T 3-42 588 (mx. 4562½ L) Kat. S. 76

Kleine Witze (  ? ) G&T 3-42 635 (mx. 4563 L) Kat. S. 77


Der Katalog der DNB, Musikarchiv[13], nennt 17 Titel:


  • Electrola:

Drunt’ in der grünen Au (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller) Electrola E.G.1241 (Matrizennummer BLR 5091)

Vor Lachen thut der Bauch mir wee (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller) Electrola E.G.1241 (Matrizennummer BLR 5092)

Als ich noch ledig war (Text und Musik von Georg Neumüller) Vortrag in bayr. Dialekt mit Orch. Electrola E.G.1238 (Matrizennummer BLR 5093)

Wenn man heut’ die Welt anschaut (Musik: S. Ehrlich, Text von Georg Neumüller) Lachcouplet in bayr. Dialekt. Georg Neumüller mit Orch. Electrola E.G.1239 (Matrizennummer BLR 5094-I)

Weil ich ein Rindviech bin (Musik: Toni Thoms, Text: G. Neumüller) Vortrag in bayr. Dialekt mit Klavier. Electrola E.G.1238 (Matrizennummer BLR 5098)

Das goldene Lachen (Musik: S. Ehrlich, Text von Georg Neumüller) Lachcouplet in Deutsch. Georg Neumüller mit Orch. Electrola E.G.1239 (Matrizennummer BLR 5096-I)

Lohengrin-Parodie I und II (Text und Musik von Georg Neumüller) Georg Neumüller, Vortrag in bayr. Dialekt mit Gitarre. Electrola E.G.1243 (Matrizennummern BLR 5099 und 5100)


  • Artiphon (Hermann Eisner):

Vor Lachen thut der Bauch mir wee (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller) Artiphon D 3101 [A-Seite]

Die Miesbacher Zenz’. Humoristischer Vortrag (Georg Neumüller) Artiphon D 3101 [B-Seite]


  • Isiphon/Electrocord/Cordy:

Lachcouplet (= Vor Lachen thut der Bauch mir wee (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller)) Humoristischer Vortrag von Georg Neumüller als „Bauernsepp“: Isiphon Nr. 262 (mx. 6383)[14]

Der lustige Bauer (Neumüller), Humoristischer Vortrag von Georg Neumüller als „Bauernsepp“: Cordy 3323 (mx. 6385)[15]

Der Birnbaum (= Drunt’ in der grünen Au), Couplet (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller) Isiphon Nr. 504 (mx. 6388) / Die Miesbacher Zenz’ (  ? ) (mx. 6384)

Der Bauer in der Stadt. Humoristischer Vortrag von Georg Neumüller als „Bauernsepp“: Isiphon-Concert-Record Nr. 506 Matrizennummer 6386.

Das goldene Lachen. Humoristischer Vortrag von Georg Neumüller als „Bauernsepp“: Isiphon-Concert-Record Nr. 506 Matrizennummer 6387.

Der Bauernsepp in der Oper “Lohengrin” I u. II [= Lohengrin-Parodie (Neumüller)] Electrocord Nr. 1083 (mx. 7933 und 7934)

Lachcouplet (= Vor Lachen thut der Bauch mir wee (Musik: Hans Blädel, Text: G. Neumüller)) Humoristischer Vortrag vom „Bauernsepp“: Electrocord Nr. 1084 a (mx. 7935)[16]

Wiederveröffentlichungen

Rare Schellacks : München - Bayern. Lieder & Couplets. CD mit ausführlichem Booklet. TRIKONT US-0262, Herausgeber: Andreas Koll & Achim Bergmann. Enthält als track 23 NEUMÜLLER, GEORG (BAUERNSEPP): Lachcouplet [02:46]

Literatur

  • Kat. = Katalog der Gesangsaufnahmen der “Deutschen Grammophon Berlin – Hannover” (The Gramophone Co. Ltd.) von 1898 bis 1925.

Photomechan. Nachdruck Düsseldorf, Hansfried Sieben, o. J. [1972].

  • Berthold Leimbach: Tondokumente der Kleinkunst und ihre Interpreten 1895–1945. Göttingen, im Selbstverlag, 1991, unpaginiert.
  • Georg Neumüller: Der pfiffige Bauer. Soloszene mit Gesang. Leipzig, Gustav Richter (VN G. 1079 R.) [= Richters Bauern-Typen No. 9] [um 1900]. 3, (2) S., fol., farb. ill. Titel. Mit Textbeilage.
  • Claudia Preis, Volkssängerei in München 1870–1930. Zur Produktion von Unterhaltungskultur in der Stadt – Diss. München 2010, online (PDF-Datei)
  • Till, Wolfgang (Hrsg.): Karl Valentin – Volkssänger? Dadaist? [Katalog zur] Ausstellung zum 100. Geburtstag Karl Valentins. München, Schirmer/Mosel 1982.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Vgl. Preis S. 56 u. Anm. 196
  2. Für den Namen mag das Hans-Blädel-Couplet „I bin der Seppl vom Land/Lauf in der Stadt herinnen umeinand '...“ Pate gestanden haben, das dieser oft – auch auf Platte – gesungen hat. Darin werden die aus der Sicht des schlichten Landmanns ‘närrischen’ Gebräuche der Großstädter aufs Korn genommen.
  3. Vgl. muenchen-online.de: Ihre großen Auftritte hatten Karl Valentin und Liesl Karlstadt zunächst auf den Volkssängerbühnen in den bekannten Wirtshäusern und Singspielhallen. Dort mochten sie womöglich auch auf berühmte zeitgenössische Volkssänger wie Karl Maxstadt, Hans Blädel und Georg Neumüller treffen ...
  4. Vgl. Etikett bei Georg Neumüller – Das Lachcouplet. Eine der bekanntesten war die „1. original Dachauer“ Bauernkapelle von Hans Straßmaier, die im Münchener Vergnügungslokal »Platzl« engagiert war; ein Photo unter[1], zum Lokal vgl. Werbebroschüre[2]
  5. Vgl. sein Lied „Weil ich ein Rindviech bin“ oder seine Lohengrin-Parodie.
  6. Volkssänger wie Hans Blädel, Seppl Dammhofer, August Junker und Richard Waldemar hatten Lachcouplets in ihrem Repertoire. Soubretten wie Margarete Wiedeke und Lucie Bernardo spezialisierten sich als Lachkünstlerinnen. Die Deutsche Mutoskop- und Biograph GmbH., eine frühe Filmgesellschaft in Berlin, stellte 1908 sogar ein Tonbild her, das ein Lach-Couplet konservierte: das Bild auf Kinofilm, den Ton auf e. Grammophonplatte, vgl. Lachcouplet – filmportal.de
  7. Vgl. dazu Preis S. 110: ... Lachcouplets, bei denen der Vortragende scheinbar zwischen den Strophen statt eines Refrains von Lachkrämpfen geschüttelt wurde, in Wirklichkeit jedoch dieses Lachen mit Hilfe der von Sängern beherrschten „Atemstütze“ hervorrief und komplett kontrollieren konnte. Georg Neumüller war beispielsweise ein Meister dieser Technik und nahm zahlreiche Schellackplatten mit Lachcouplets auf. und Anm. 418, vgl. z. B. Neumüller, Georg: Das goldene Lachen. Couplet. Electrocord 3326. 1929; Neumüller, Georg: Vor Lachen tut der Bauch mir weh. Couplet. Cordy 3325 [1927], dies ist eine Interpretation eines Couplets von Hans Blädel (Blädel, Hans: Couplet: Vor Lachen tut der Bauch mir weh. Lach-Couplet. M 1, Westermair München JB 292 WM
  8. So Leimbach a.a.O.
  9. Ein Photo des Lokals von einer Postkarte bei Till, Karl Valentin – Volkssänger? Dadaist? S. 29
  10. Vgl. Seite »Das Deutsche Theater in München«: Stars wie Karl Valentin und Liesl Karlstadt wurden hier einem breiteren Publikum bekannt.Deutsches Theater: Image, Profil und Geschichte
  11. Vgl. Katalog der Gesangsaufnahmen S. 265
  12. Vgl. wienerzeitung.at, 20. Oktober 20121953: Georg Neumüller, österreichischer Komiker
  13. Katalog der DNB, Musikarchiv
  14. Das Begleitheft zur CD von Trikont datiert die Aufnahme auf das Jahr 1921. Weitere Veröffentlichungen sind auf Isi-Etiketten (Daheim Record etc.) erhältlich.
  15. Vgl. Dismarc.org; Cordy war ein spätes „Isi“-label um die Jahrzehntwende 1929/30, auf dem gleichwohl ältere Matrizen verwendet wurden.
  16. Abb. des labels bei musik-sammler.de. Laut Etikett begleiteten den „Bauernsepp“ auf dieser Platte von 1928 „D’Original-Dachauer“ Sedelmayer-Schmidt.