Georg Willi

Georg Willi (* 6. Mai 1959 in Innsbruck) ist österreichischer Politiker der Grünen.

Georg Willi legte 1977 die Matura am Akademischen Gymnasium Innsbruck ab und besuchte zwischen 1977 und 1978 den Abiturientenlehrgang HAK Innsbruck. Danach studierte er von 1979 bis 1989 Biologie und Jus.

Willi engagierte sich bei den Grünen in Innsbruck und war von 1989 bis 1994 Gemeinderat für die Vereinten Grünen in Innsbruck. Am 5. April 1994 zog Willi in den Tiroler Landtag ein und wurde gleichzeitig zum Klubobmann der Grünen im Tiroler Landtag gewählt. Zwischen 2003 und 2005 war er zudem Landessprecher. Seit 2006 ist Willi Mitglied des Bundesvorstandes der österreichischen Grünen. Willi wird innerhalb der Grünen dem bürgerlichen Lager zugerechnet.

2006 kandidierte Georg Willi bei der Gemeinderatswahl in Innsbruck. Er wurde - obwohl nur an 10. Stelle der Liste gereiht - als Bürgermeisterkandidat beworben, obwohl nach dem Innsbrucker Stadtrecht der Bürgermeister nicht durch die Bevölkerung, sondern durch die Gemeinderäte gewählt wird. Nachdem es den Grünen nicht gelang, in die Stadtregierung einzuziehen, blieb Willi als Abgeordneter im Landtag.

Weblinks