George Halban

George Rudolf Wilhelm Philipp Halban (* 14. Juli 1915 in Wien; † 15. Mai 1998[1]) war ein österreichischer Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

George Halban wurde den 14. Juli 1915 als Sohn des Gynäkologen Josef Halban und der Kammersängerin Selma Kurz in Wien geboren. Nach dem Dienst in der österreichischen Kavallerie emigrierte er vor Ausbruch des Krieges nach Amerika, wo er kurz nach Pearl Harbor als Soldat eingezogen wurde. Als einer der jüngsten Majore der US Army im Zweiten Weltkrieg und im Koreakrieg wurde er hoch dekoriert.

Später war er Dozent für Taktikfragen an der Panzerschule in Fort Knox, danach Generalstabsoffizier und fünf Jahre lang offizieller Militärberater beim türkischen Generalstab in der Osttürkei. Danach kehrte er wieder zurück nach Europa, wo er sich dem Studium der Geschichte an der Universität München widmete und verschiedene Romane schrieb.

Name

Als Kind wurde er Rudolf genannt. Der Vater wurde 1917 in den erblichen Adelsstand versetzt und seitdem hieß das Kind Rudolf von Halban. Später verwendete er seinen ersten Namen George.

Werke

Literatur

  • Dési Halban: Selma Kurz, die Sängerin und ihre Zeit. Belser Verlag, Stuttgart 1983, ISBN 3-7630-9028-2.
  • Klappentext zu Malik der Wolf (online)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Blumenstock family. Abgerufen am 3. November 2011 (englisch).