Gerald Krajic

Gerald Krajic

Gerald Krajic (2010)

Spielerinformationen
Voller Name Gerald Krajic
Geburtstag 3. Dezember 1981
Geburtsort WienÖsterreich
Größe 183 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1989–1999 FK Austria Wien
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2004
2001–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2007
2007–2008
2008–2009
2009
2009–2010
2010–
FK Austria Wien
SC Untersiebenbrunn (Leihe)
Kapfenberger SV
DSV Leoben
FC Superfund
SK Austria Kärnten
FC Magna Wiener Neustadt
SC Austria Lustenau
First Vienna FC 1894
SC Austria Lustenau
4 0(1)
101 (28)
35 0(8)
33 (15)
30 0(4)
23 0(3)
17 0(1)
13 0(5)
22 0(2)
0 0(0)
Nationalmannschaft
1997–2000
2001–2002
Österreich U-18
Österreich U-21
25 (10)
3 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 28. Mai 2010

Gerald Krajic (* 3. Dezember 1981 in Wien) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Krajic kam als Jugendlicher zum FK Austria Wien, wo er 1999 auch in der ersten Mannschaft in der höchsten Spielklasse Österreichs sein Debüt gab. Nach zwei Jahren bei den Wienern wurde er zum SC Untersiebenbrunn verliehen, wo er in der zweiten Liga 101 Spiele absolvierte. Danach folgten die einjährigen Stationen Kapfenberger SV und DSV Leoben. 2006 kehrte er in die höchste österreichische Spielklasse zurück und absolvierte 30 Spiele beim FC Superfund. Nach der Lizenzübergabe nach Kärnten siedelte Krajic mit dem Verein zum SK Austria Kärnten.

Nachdem Krajic in der Saison 2007/08 in Kärnten nicht über die Jokerrolle hinauskam, unterschrieb er im Sommer 2008 beim Zweitligisten FC Magna Wiener Neustadt. Nachdem Krajic wegen der Verpflichtung von zwei weiteren Stürmern dort ebenfalls seinen Stammplatz in Gefahr sah, wechselte er nach nur einem halben Jahr in Niederösterreich im Jänner 2009 zum SC Austria Lustenau, wo er mit zwei Toren gegen seinen Ex-Klub FC Magna einen glänzenden Einstand feierte. Am 19. August 2009 gab die Vienna die ablösefreie Verpflichtung des Stürmers bekannt. Bei Viennea erzielte Krajic in 22 Spielen 2 Tore, bevor er zur Saison 2010/11 zum SC Austria Lustenau zurückkehrte, bei dem er in der ersten Spielzeit nach dem Comeback auf 15 Einsätze kam, in denen er 5 mal traf. In der Saison 2011/12 spielte Krajic dann 31 mal und schoss 9 Tore, bevor der Verein am 11. Mai 2012 dann bekannt gab, dass der Vertrag mit ihm um ein Jahr bis 2013 verlängert wurde.[1]

Privates

2010 begann er sein Studium an der PH Vorarlberg.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Krajic bleibt bei Austria Lustenau auf Transfermarkt.de