Gerd Krusche

Gerd Edgar Krusche (* 5. Mai 1955 in Innsbruck) ist ein österreichischer Politiker (FPÖ) und technischer Angestellter. Er ist seit 2010 Mitglied des österreichischen Bundesrates.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Krusche besuchte zwischen 1961 und 1965 die Volksschule in Innsbruck und absolvierte danach ab 1965 ein Realgymnasium in Innsbruck. Er schloss den Besuch des Gymansiums 1973 mit der Matura ab und leistete danach zwischen 1973 und 1974 den Präsenzdienst ab. 1974 studierte Krusche Montanistik an der Montanuniversität Leoben.

Nachdem er zwischen 1975 und 1983 Berufspraxis bei diversen Ferialpraktikas im Bergwesen gesammelt hatte war er zwischen 1983 und 1987 als Selbständiger im Bereich geotechnischer Messungen tätig. Er trat 1987 in den Dienst der Firma Geodata in Leoben und ist derzeit Bereichsleiter Qualitätsmanagement und Marketing sowie Direktoriumsmitglied von Geodata Andina in Santiago de Chile.

Politik und Funkltionen

Krusche war während seiner Studienzeit Vorsitzender der Liste Leobner Studenten (LLSt) und des Hauptausschusses der Österreichischen Hochschülerschaft an der Montanuniversität Leoben. Er wurde 1995 zum Gemeinderat in der Stadtgemeinde Leoben gewählt und übernahm noch im selben Jahr die Funktion des FPÖ-Klubobmanns im FPÖ-Gemeinderatsklub. Sei 2009 ist er zudem Vorsitzender im Prüfungsausschuss Gemeinde Leoben. Er wurde im Juni 2009 zum Bezirkspariobmann der FPÖ Leoben gewählt und ist seit 2010 auch Mitglied des FPÖ-Landesparteivorstand und Mitglied der Bundes- und Landesparteileitung. Er wurde am 21. Oktober 2010 als Vertreter der Steiermark Mitglied im Österreichischen Bundesrat. Er ist dort seit 2010 Schriftführer im Gesundheitsausschuss sowie Mitglied im Ausschuss für Verkehr, Innovation und Technologie. Seine politischen Schwerpunkte liegen eigenen Angaben zu Folge in den Bereichen Gesundheit sowie Verkehr, Technologie und Innovation.

Privates

Krusche ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Er lebt in Leoben.

Weblinks