Gerd Rahstorfer

Gerd Rahstorfer (* 21. Juli 1979 in Wels, Oberösterreich) ist ein österreichischer Trompeter & Komponist.

Inhaltsverzeichnis

Werdegang

Ab dem Alter von elf Jahren erhielt Rahstorfer Trompetenunterricht. Mit 17 Jahren studierte er Jazz & Popularmusik an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. 2001 studierte er am Berklee College of Music in Boston. Er war Trompeter im Upper Austrian Jazz Orchestra, Parov Stelar Band, Jazzodrom, Hot Pants Road Club’s Grand Funk Orchestra, Maxi Blaha & Band, Radio Superfly Orchestra, Earth, Wind & Fire Project, The Vinylizers, Jazzwa. Er hatte Engagements am Landestheater Linz & Salzburg sowie bei den Salzburger Festspielen. Er konzertierte unter anderem mit Randy Brecker, Bobby Shew, Michael Gibbs, Tony Momrelle, Rosie Brown, Hubert Tubbs, James Morrison, Vince Mendoza.[1]

Durch die Parov Stelar Band ist er auch unter dem Künstlernamen Jerry Di Monza bekannt mit welchem er auch selber Musik produziert. Seit 2009 war er auch Dozent am Privatkonservatorium VMI - Vienna Music Institute. [2]

Album

2009 produzierte er gemeinsam mit dem Saxophonisten Andreas See das Jazzodrom Album "Places & Spaces".

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.velvetelevator.com/index_band.htm
  2. http://fluid.jku.at/personen/javurek/mirkophonics/mirkophonics-gerd.html