Gerhard Kovasits

Gerhard Kovasits (* 6. Mai 1953[1]) ist ein österreichischer Politiker (FPÖ) und Kriminalbeamter. Kovasits ist seit 2010 Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag.

Kovasits erlernte nach dem Besuch der Volks- und Hauptschule den Beruf des Malers und Anstreichers und absolvierte in der Folge die Polizeischule und den Kriminalbeamtenüberleitungskurs. Kovasits ist seit 1978 beruflich als Kriminalbeamter tätig. Im politischen Bereich ist Kovasits als Präsident des Freiheitlichen Gemeindevertreterverbandes aktiv, seit 1997 ist er zudem Gemeinderat in Bruckneudorf und seit Oktober 2008 FPÖ-Bezirksobmann im Bezirk Neusiedl am See. Zudem hat er die Funktion des Landesparteiobmann-Stellvertreters inne. Kovasits kandidierte bei der Landtagswahl im Burgenland 2010 auf Platz 1 des FPÖ-Kreisvorschlages für den Landtagswahlkreis Neusiedl am See und auf Platz 3 des FPÖ-Landeswahlvorschlages. Er zog in der Folge über ein Restmandat des Landeswahlvorschlages in den Landtag ein und wurde am 24. Juni 2010 als Abgeordneter angelobt. Kovasitis ist FPÖ-Bereichssprecher für Arbeitnehmer, Feuerwehr, Kommunale Angelegenheiten, Infrastruktur, Kultur, Landwirtschaft, Senioren, Tourismus, Umwelt und Wohnbau.

Kovasits lebt in Bruckneudorf. Er ist geschieden und Vater einer Tochter und eines Sohnes.[1]

Einzelnachweise

  1. a b BVZ Wahlextra 2010

Weblinks