Gerold Tagwerker

Gerold Tagwerker (* 1965 in Feldkirch) ist ein österreichischer Künstler. Er lebt und arbeitet seit 1989 in Wien. Er setzt sich mit modernen Stadtbildern und ihren vielfältigen Spiegelungen im Stadtraum sowohl fotografisch als auch installativ auseinander.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Tagwerker studierte an der Hochschule Mozarteum in Salzburg, Klasse für Malerei.

Werke

Von Siegrun Appelt und Gerold Tagwerker gestalteter Doppelstockwagen der GKB im Rahmen von Graz 2003 - Kulturhauptstadt Europas.

Ausstellungen (Auswahl seit 1996)

  • 1996 Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz
  • 1997 "PANORAMA", Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz
"PANORAMA", Raum für aktuelle Kunst - Prosart, Luzern
  • 1998 Galerie Eboran, Salzburg
  • 1999 "neunundneunzig", Galerie Grita Insam, Wien
  • 2000 "casino", Galerija SV.Toma - Rovinj Art Program, Rovinj, Kroatien
"housing / Bregenz", KUB-Billboards, Kunsthaus Bregenz
  • 2001 "Fundus - Materialien", Galerie Sechzig, Feldkirch
  • 2002 "alphaville/zero2", Galerie Grita Insam, Wien
"nightpieces", Galerie der Stadt Wels
"11x133/58W.flash", imPavillon, Wels
  • 2003 "urban studies – Friedrichshafen", Kunstverein Friedrichshafen
"REMIS", Remise Bludenz
  • 2004 "grid.zero4", Galerie Grita Insam, Wien
"10x58W/840.flash-o.p.", Förderverein Aktuelle Kunst, Münster
  • 2005 "alphaville/zero5", artfinder Galerie, Hamburg
  • 2006 „zero.sechs“, Galerie c.art, Dornbirn/Bregenz
„On Tunnels and Corridors“, Kunstverein Medienturm, Graz (mit S. Appelt)
  • 2007 „formfollowsfunction", Galerie Grita Insam, Wien
  • 2008 „grid.zero8", artfinder Galerie, Hamburg

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Graz 2003: Loko-Motive – Die Kunst ist am Zug