Gerry Mayer

Sonnenuhr

Gerry Mayer (* 3. August 1960 in Lustenau) ist ein österreichischer Bildhauer.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Gerhard Mayer besuchte die Höhere Technische Lehranstalt in Bregenz, nach deren Absolvierung er Ingenieur wurde. Von 1976 an fertigte er Zeichnungen und bildhauerische Arbeiten an, vorwiegend in Bronze, aber auch in Stahl, Raku und anderen Materialien. Von 1985 bis 1997 führte Mayer themenzentrierte Studien in Nord- und Südamerika, Asien und Europa durch. Seit 2005 geht er Lehrtätigkeiten an der Akademie Stift Geras und Kunstfabrik Wien (figürliches Modellieren) nach.

Seit 2008 lebt und arbeitet er in der Vorarlberger Gemeinde Dünserberg.

Frei zugängliche Werke (Auswahl)

  • 2002 4 Elemente, Balzers (FL)
  • 2009 Sonnenuhr, Feldkirch (AT)
  • 2010 3 Grazien, Mauren (FL)

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2009 Art Innsbruck, Galerie Ainberger-Manzl, Hopfgarten (AT)
  • 2010 Galerie Altesse, Nendeln (FL)[1][2]
  • 2011 Broadway Gallery, New York City (USA)

Weblinks

Literatur

  • Bildende Kunst in Vorarlberg 1945-2005. Biografisches Lexikon. Hrsg. Vorarlberger Landesmuseum, Kunsthaus Bregenz, Verlag Bucher, Hohenems 2006, EAN 978-3-902525-36-9, ISBN 3-902525-36-3 (Hämmerle)
  • Vernissage, Jg. 24, Juni 2004, Nr. 235, S. 26 - 31
  • Vernissage, Jg. 27, Mai 2007, Nr. 264, S. 44 - 47
  • Vernissage, Jg. 30, Juni 2010, Nr. 293, S. 54 - 57

Einzelnachweise

  1. saiten.ch
  2. www.vernissage.brod.at