Gjaidstein

Hoher Gjaidstein
Gipfelkreuz von 1981

Gipfelkreuz von 1981

Höhe 2794 m ü. A.
Lage Oberösterreich, Österreich
Gebirge Dachsteinmassiv, Dachsteingebirge
Dominanz 1,4 km → Dirndln
Schartenhöhe 147 m ↓ Gjaidsteinsattel
Geographische Lage 47° 28′ 54″ N, 13° 37′ 56″ O47.48166666666713.6322222222222794Koordinaten: 47° 28′ 54″ N, 13° 37′ 56″ O
Gjaidstein (Oberösterreich)
Gjaidstein
Gestein Dachsteinkalk
Normalweg Südwestgrat aus dem Gjaidsteinsattel (I)

Der Hohe Gjaidstein ist ein 2794 m hoher Aussichtsberg im Dachsteingebirge in Oberösterreich östlich oberhalb des Hallstätter Gletschers. Er kann von der Bergstation der Dachstein-Südwandbahn oder von der Simonyhütte aus in jeweils leichter Kletterei (I) erreicht werden. Neben dem Hohen gibt es auch den Niederen Gjaidstein (2482 m) und den Kleinen Gjaidstein (2734 m).

Eine frühe Besteigung erfolgte 1823 durch de Halley von Norden aus dem Gjaidkar. Ob der einfache Gipfel bereits früher bestiegen wurde, ist nicht bekannt.

Literatur

Gjaidstein und Hoher Dachstein