Glarsdorf

Glarsdorf ist eine Katastralgemeinde der Marktgemeinde Kammern im Liesingtal im Bezirk Leoben in der Steiermark in Österreich. Die gesamte Ortschaft zählt weniger als 100 Einwohner.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Die Ortschaft ist über die Landesstraße L116 erreichbar. Sie liegt etwa 700 m ü. A. und ist 4 km nordöstlich vom Kernort Kammern im Liesingtal und 4 km südwestlich von Trofaiach entfernt. Die Pyhrn Autobahn A 9 verläuft südlich in 3 km Entfernung.

Geschichte

Der Name Glarsdorf erscheint als Gladisdorf erstmals urkundlich in einem Stiftungsbrief Admonts von Erzbischof Gebhard um das Jahr 1074 mit der Nennung einer Hube (Mansum I ad Gladisdorf).[1] In weiteren Urkunden taucht es im 15. Jakrhundert als Glastorf auf.[2]

Ortsbeschreibung

Es gibt drei Wasserquellen, je eine Bushaltestelle an zwei der drei Straßenkreuzungen zum Ort, eine Kapelle, eine Eisstockbahn sowie ein Waldstück, vorwiegend aus Fichten. Das ehemalige Gasthaus „Zum lustigen Teufel“ mit Gästezimmern wird heute (2012) nur noch als Frühstückspension betrieben. Ein kleiner Skilift, betrieben mit einem Motor aus einem VW Käfer, ist für den Wintersport vorgesehen.

Einzelnachweise

  1. http://www.kammern-liesingtal.at/projekt01/index.php?idcat=6
  2. Zehntbestandregister

47.4063114.94996Koordinaten: 47° 24′ N, 14° 57′ O