Golden Ticket

Das Golden Ticket ist eine seit 1983 an jeden Spielfilm, der in Österreich innerhalb von 18 Monaten mehr als 300.000 Kinobesuche verzeichnet, in Form einer Urkunde vergebene Auszeichnung. Erreicht ein Film im selben Zeitraum 600.000 Besuche, erhält er seit 2002 das Super-Golden Ticket und ab einer Million Besuche das Diamond Ticket. Empfänger ist stets der Verleiher des Films in Österreich. 2008 wurde die Auszeichnung um das Austrian Ticket ergänzt.

Vergeben wird der Preis vom Fachverband der Film- und Musikindustrie (FAMA). Diese Tickets sollen eine Anerkennung für programmfüllende Spielfilme darstellen, die „durch hervorragenden Besuch“ erwiesen haben, „dass sie nach Form und Inhalt den Beifall des Kinopublikums gefunden haben und geeignet sind, das Ansehen des Filmes in der Öffentlichkeit zu heben, sowie das Interesse am Filmbesuch zu fördern.[1]

Teilnahmeberechtigt bei der Vergabe des Golden Tickets ist jeder Kinofilm, der in österreichischen Kinos gespielt wird, und für den sein Verleiher in Österreich einen Teilnahmeantrag stellt. Die Frist von 18 Monaten, in der zumindest 300.000 Besuche erreicht werden müssen, beginnt ab dem Ur-, Erst- oder Wiederaufführungstermin zu laufen. Die Zuschauerzahlen werden von je einem Vertreter des Revisionsverbandes der Filmverleih- und Vertriebsgesellschaften sowie des Fachverbandes der Lichtspieltheater und Audiovisionsveranstalter überprüft.[1]

Seit 2008, der immer kürzeren Kino-Auswertungszeit Rechnung tragend, gilt eine 12-Monats-Frist, in der die Besucherzahlen erreicht werden müssen. Diese Frist ist zudem mit dem 1. Oktober an einem Stichtag festgemacht.[2]

Einzelnachweise

  1. a b Statut des Golden Ticket (PDF) (abgerufen am 27. Februar 2012)
  2. Statuten: Besucherpreise der Fachverbände Film- und Musikindustrie und Lichtspieltheater und Audiovisionsveranstalter für publikumsstarke Filme in Österreichischen Kinos. 1. Oktober 2007 (abgerufen am 22. März 2009)

Weblinks