Gratkorn

Gratkorn
Wappen von Gratkorn
Gratkorn (Österreich)
Gratkorn
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Graz-Umgebung
Kfz-Kennzeichen: GU
Hauptort: Kirchenviertel
Fläche: 34,61 km²
Koordinaten: 47° 8′ N, 15° 20′ O47.13555555555615.339166666667380Koordinaten: 47° 8′ 8″ N, 15° 20′ 21″ O
Höhe: 380 m ü. A.
Einwohner: 7.549 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 218,12 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8101
Vorwahl: 03124, 03127
Gemeindekennziffer: 6 06 13
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dr.-Karl-Renner-Straße 47
8101 Gratkorn
Website: www.gratkorn.com
Politik
Bürgermeister: Ernest Kupfer (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(25 Mitglieder)
18
4
2
1
18 
Von 25 Sitzen entfallen auf:
Lage der Marktgemeinde Gratkorn im Bezirk Graz-Umgebung
Attendorf Brodingberg Deutschfeistritz Dobl Edelsgrub Eggersdorf bei Graz Eisbach Feldkirchen bei Graz Fernitz Frohnleiten Gössendorf Grambach Gratkorn Gratwein Großstübing Gschnaidt Hart bei Graz Hart-Purgstall Hausmannstätten Hitzendorf Höf-Präbach Judendorf-Straßengel Kainbach bei Graz Kalsdorf bei Graz Krumegg Haselsdorf-Tobelbad Kumberg Langegg bei Graz Laßnitzhöhe Lieboch Mellach Nestelbach bei Graz Peggau Pirka Raaba Röthelstein Rohrbach-Steinberg Sankt Bartholomä Sankt Marein bei Graz Sankt Oswald bei Plankenwarth Sankt Radegund bei Graz Schrems bei Frohnleiten Seiersberg Semriach Stattegg Stiwoll Thal Tulwitz Tyrnau Übelbach Unterpremstätten Vasoldsberg Weinitzen Werndorf Wundschuh Zettling Zwaring-Pöls Graz SteiermarkLage der Gemeinde Gratkorn im Bezirk Graz-Umgebung (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Gratkorn ist eine Marktgemeinde mit 7549 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) in der Steiermark nördlich von Graz im Bezirk Graz-Umgebung.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Gemeindegliederung

Die Marktgemeinde umfasst die Katastralgemeinden Gratkorn-St. Veit ob Graz, Kirchenviertel, Friesach-St. Stefan, Forstviertel und Freßnitz. [1]

Geografische Lage

Gratkorn liegt an der Mur gegenüber (östlich) von Gratwein, nördlich von Graz, in der Steiermark.

Geologie

Gratkorn liegt im Gratkorner Becken, das sich zum Weststeirischen Riedland hin öffnet und eine Weitung des Murtales bildet.

Ausdehnung des Ortsgebiets

Die Marktgemeinde besitzt kein geschlossenes Ortsgebiet, sondern verfügt über eine großflächige Besiedelung mit mehreren Zentren. Dennoch ist ein Großteil der Fläche unbesiedelt, bewaldet oder in landwirtschaftlicher Verwendung.

Nachbargemeinden

Deutschfeistritz Peggau Semriach
Eisbach Nachbargemeinden Stattegg
Gratwein Judendorf-Straßengel Graz

Geschichte

Bevölkerungsentwicklung

Bevölkerungs-
entwicklung
Datum Einwohner
1869 1.639
1880 2.271
1890 3.436
1900 4.055
1910 4.373
1923 4.437
1934 4.501
1939 4.539
1951 4.970
1961 5.287
1971 6.054
1981 6.112
1991 6.113
2001 6.625
2010 7.406
2011 7.519[2]

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Durch die Nähe zu Graz ist Gratkorn sehr verkehrsgünstig gelegen. Durch das Gemeindegebiet führt die Pyhrn Autobahn (A 9), die über die Anschlussstellen Gratkorn-Nord (170) und Gratkorn (173) erreicht werden kann. Im Gemeindegebiet befinden sich zwei Tunnel im Verlauf der A 9: der Tunnel Nord mit rund 650 Meter Länge und der Tunnel Süd mit etwa 800 Meter Länge. Die Grazer Straße (B 67) verläuft direkt durch das Gemeindegebiet.

Der Bahnhof von Gratkorn liegt unter dem Namen Gratwein-Gratkorn circa 1 Kilometer entfernt in der Nachbargemeinde Gratwein und bietet Zugang zur Südbahn mit stündlichen S-Bahn-Zügen (S1). Außerdem verkehren Linienbusse nach Graz.

Der Flughafen Graz ist circa 22 km entfernt.

Ansässige Unternehmen

Größter Arbeitgeber ist die Firma Sappi Austria Produktions-GmbH & Co KG. Weiters zu erwähnen sind Concept Technologie GmbH, Philips Semiconductors (seit 1. Oktober 2006: NXP Semiconductors), Prangl Ges.m.b.H., Trinkl Transporte Ges.m.b.H. . Weiters befindet sich in Gratkorn eine Teststrecke von AVL List.

Öffentliche Einrichtungen

Die Marktgemeinde Gratkorn verfügt über einige Einrichtungen für die Einwohner. Bücherei, Jugendzentrum, Kinderfreundebad, mehrere Kindergärten, Musik- und Kunstschule, Nachmittagsbetreuung, Sporthalle, Sportstadion, … Des Weiteren befindet sich dort die Hackher-Kaserne des Österreichischen Bundesheeres. In ihr sind Teile des Versorgungsregiments 1 (VR1), das sich aus der Kirchner-Kaserne in Graz und der Hackher-Kaserne in Gratkorn zusammensetzt, stationiert.

Bildung

Es befinden sich zwei Volksschulen sowie eine Hauptschule in der Gemeinde. Die Polytechnische Schule ist ebenfalls ein Bestandteil der Bildungslandschaft. Weiterführende Schulen sind schnell erreichbar (Graz, Rein).

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sport

Der im Ort ansässige Fußballverein FC Gratkorn spielt zurzeit in der dritthöchsten österreichischen Spielklasse, in der Regional Liga.

Weiters findet sich in Gratkorn auch ein Basketballverein, welcher eine Sektion von ATUS Gratkorn ist. Die Herrenmannschaft des ATUS Gratkorn, die G-State Scorpions, spielte in der Saison 2009/2010 in der 2. Basketball Bundesliga (Österreich), wo sie am Ende der Saison den 6. Platz belegten. Die Damenmannschaft, die G-State Scorpion Ladies, spielt derzeit in der Österreichische Damen Basketball Bundesliga, kurz AWBL.


Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Stadt:

  • Karl Rinner (1912–1991), österreichischer Geodät, geboren und aufgewachsen in Gratkorn
  • Elmar Fandl (1955–2009), Bürgermeister von Gratkorn (1987–2009)

Literatur

  • Ingo Mirsch, Bernhard Samitsch, Georg Pachler: Die Geschichte der Marktgemeinde Gratkorn. Verlag Marktgemeinde Gratkorn 1997. (Nur in der Gemeinde erhältlich).

Weblinks

 Commons: Gratkorn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Digitaler Atlas Steiermark Verwaltungsgliederung (abgerufen am 16. Mai 2009)
  2. Info der Gemeinde Gratkorn, Stand 1. August 2011