Groß-Seitel

Das Groß-Seitel war ein wiener Flüssigkeitsmaß und man nahm es für Wein, Weinbrand und andere alkoholische Getränke.

Literatur

  • Christian Noback, Friedrich Eduard Noback: Vollständiges Taschenbuch der Münz- , Maß- und Gewichtsverhältnisse. Band 1, F.A. Brockhaus, Leipzig 1851, S. 1463

Einzelnachweise

  1. Gustav Wagner, Friedrich Anton Strackerjan: Kompendium der Münz-, Maß-, Gewichts- und Wechselkurs-Verhältnisse sämtlicher Staaten und Handelsstädte der Erde. Verlag Teubner, Leipzig 1855, S. 100