Große Seekarspitze

Große Seekarspitze
Kleine und Große Seekarspitze von der Breitgrieskarscharte

Kleine und Große Seekarspitze von der Breitgrieskarscharte

Höhe 2677 m ü. A.
Lage Tirol, Österreich
Gebirge Hinterautal-Vomper-Kette, Karwendel
Geographische Lage 47° 24′ 17″ N, 11° 23′ 26″ O47.40472222222211.3905555555562677Koordinaten: 47° 24′ 17″ N, 11° 23′ 26″ O
Große Seekarspitze (Tirol)
Große Seekarspitze
Erstbesteigung 6. Juli 1870 durch Hermann von Barth
Normalweg Scharnitz – Neunerkar – Breitgrieskarscharte – Seekarscharte - Große Seekarspitze
Der pyramidenförmige Berg in der Bildmitte ist die Große Seekarspitze, aufgenommen von der Pleisenspitze

Der pyramidenförmige Berg in der Bildmitte ist die Große Seekarspitze, aufgenommen von der Pleisenspitze

Die Große Seekarspitze ist ein Gipfel der Hinterautal-Vomper-Kette und ist mit 2677 m ü. A. der sechsthöchste Gipfel des Karwendels. Der Gipfel bildet eine Pyramide mit schuttbedeckten Steilflanken und ist nach Norden über einen Grat mit der Kleinen Seekarspitze (2613 m ü. A.) verbunden. Richtung Südsüdwest verläuft der Spitzhüttengrat mit den Spitzhüttenköpfen. In der Nähe der Breitgrieskarscharte (2388 m ü. A.) befindet sich eine Biwakschachtel als Notunterkunft. Der Gipfel ist über eine der folgenden vier Routen für den erfahrenen und trittsicheren Bergsteiger erreichbar (alle Zugänge sind teilweise weglos): das Neunerkar und die Breitgrieskarscharte, das Marxenkar, über den Verbindungsweg zwischen Pleisenhütte und Karwendelhaus (Toni-Gaugg-Höhenweg) und von Süden aus dem Hinterautal über das Breitgrieskar.

Weblinks

 Commons: Große Seekarspitze – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Biwakschachtel an der Breitgrieskarscharte im Karwendel


Panorama

Panoramablick von der Großen Seekarspitze