Großer Rosennock

Großer Rosennock
Großer Rosennock, rechts dahinter der Kleine Rosennock

Großer Rosennock, rechts dahinter der Kleine Rosennock

Höhe 2440 m ü. A.
Lage Kärnten, Österreich
Gebirge Nockberge, Gurktaler Alpen
Dominanz 18,4 km → Eisenhut
Schartenhöhe 657 m ↓ Turracher Höhe
Geographische Lage 46° 52′ 37″ N, 13° 42′ 49″ O46.87696944444413.7135833333332440Koordinaten: 46° 52′ 37″ N, 13° 42′ 49″ O
Großer Rosennock (Kärnten)
Großer Rosennock
Gestein Gneis, Glimmerschiefer, Phyllit sowie anschließende Kalkzüge

Der Große Rosennock ist mit 2440 m ü. A. der zweithöchste Berg in den Nockbergen, einem Teil der Gurktaler Alpen in Kärnten. Er liegt im südlichen Teil des Nationalparks Nockberge und bildet dessen höchste Erhebung.

Der Berg ist - typisch für die Nockberge - eine grasbewachsene Kuppe, die lediglich nach Norden schartig zum Kleinen Rosennock (2361 m ü. A.) abfällt. Den Großen Rosennock erreicht man am einfachsten über die Erlacher Hütte im Langalmtal, das von Kaning aus befahrbar ist (leichter Aufstieg in 2 bis 3 Stunden von der Erlacher Hütte).