Grundlsee (Gemeinde)

Grundlsee
Wappen von Grundlsee
Grundlsee (Gemeinde) (Österreich)
Grundlsee (Gemeinde)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Liezen
Kfz-Kennzeichen: LI
Hauptort: Bräuhof
Fläche: 151,54 km²
Koordinaten: 47° 38′ N, 13° 50′ O47.62666666666713.8375732Koordinaten: 47° 37′ 36″ N, 13° 50′ 15″ O
Höhe: 732 m ü. A.
Einwohner: 1.256 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 8,29 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8993
Vorwahl: 03622
Gemeindekennziffer: 6 12 15
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Bräuhof 97
8993 Grundlsee
Website: www.grundlsee.at
Politik
Bürgermeister: Herbert Brandstätter (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
9
5
1
Von 15 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Grundlsee im Bezirk Liezen
Altaussee Bad Aussee Bad Mitterndorf Grundlsee Pichl-Kainisch Aich (Expositur Gröbming) Gössenberg (Expositur Gröbming) Gröbming (Expositur Gröbming) Großsölk (Expositur Gröbming) Haus (Expositur Gröbming) Kleinsölk (Expositur Gröbming) Michaelerberg (Expositur Gröbming) Mitterberg (Expositur Gröbming) Niederöblarn (Expositur Gröbming) Öblarn (Expositur Gröbming) Pichl-Preunegg (Expositur Gröbming) Pruggern (Expositur Gröbming) Ramsau am Dachstein (Expositur Gröbming) Rohrmoos-Untertal (Expositur Gröbming) Sankt Martin am Grimming (Expositur Gröbming) Sankt Nikolai im Sölktal (Expositur Gröbming) Schladming (Expositur Gröbming) Admont Aigen im Ennstal Altenmarkt bei Sankt Gallen Ardning Donnersbach Donnersbachwald Gaishorn am See Gams bei Hieflau Hall bei Admont Irdning Johnsbach Landl Lassing Liezen Oppenberg Palfau Pürgg-Trautenfels Rottenmann Sankt Gallen (Steiermark) Selzthal Stainach Tauplitz Treglwang Trieben Weißenbach an der Enns Weißenbach bei Liezen Weng im Gesäuse Wildalpen Wörschach SteiermarkÜbersichtskarte der Gemeinden im gesamten Bezirk Liezen
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Grundlsee ist eine Gemeinde mit 1256 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Ausseerland im steirischen Salzkammergut im Bezirk Liezen (Gerichtsbezirk Irdning).

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Grundlsee

Die Gemeinde Grundlsee zählte bei der letzten Volkszählung (2001) 1294 Einwohner. Das Gemeindegebiet selbst teilt sich im Süden beginnend und im Süd-Osten schließend in folgende Ortschaften: Au, Archkogl, Mosern, Bräuhof, Gaiswinkl, Kreuz, Gößl und Wienern.

Katastralgemeinden sind Archkogl, Bräuhof, Gößl, Mosern und Untertressen.

Grundlsee liegt am gleichnamigen See Grundlsee. Außerdem liegen auch der Kammersee, der Lahngangsee und der Toplitzsee im Gemeindegebiet.

Nachbargemeinden

Grünau im Almtal OÖ.
Altaussee Nachbargemeinden Hinterstoder OÖ.
Bad Aussee Bad Mitterndorf Tauplitz

Geschichte

Die frühesten Zeugen menschlicher Siedlungstätigkeit im Grundlseer Gemeindegebiet bilden altsteinzeitliche Funde in der Salzofenhöhle im Toten Gebirge. Grundlsee wurde am 2. August 1188 erstmals urkundlich erwähnt. Bis ins 15. Jahrhundert war das Salzkammergut samt Aussee und dem Ausseerland direktes Eigentum des Kaisers (Kammergut). Durch einen Streit bezüglich des Salzabbaus kam das Ausseerland an die Steiermark. Eine Religions-Reformations-Kommission setzte im protestantisch gewordenen Ausseerland ab 1599 die Gegenreformation durch. Die Aufhebung der Grundherrschaften erfolgte 1848. Die Ortsgemeinde Grundlsee als autonome Körperschaft entstand 1850. Während der Zeit des Anschlusses Österreichs wurde das Ausseerland in die Verwaltungseinheit Oberdonau (Oberösterreich) ausgegliedert. 1942 wurde der Ortsteil Obertressen der Gemeinde zu Bad Aussee eingemeindet. 1948 kam die Gemeinde Grundlsee zurück an die Steiermark. 1945 bis 1955 war sie Teil der amerikanischen Besatzungszone in Österreich.

Politik

Bürgermeister Albrecht Hillbrand (SPÖ) ist am 21. März 2007 durch einen Arbeitsunfall beim Schneeräumen tödlich verunglückt. Er war seit 2003 Nachfolger von Josef Amon (SPÖ).

Wappen

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. Juli 1982.
Wappenbeschreibung: In Rot ein silberner Wassermann, halb Mensch, halb Fisch, die Rechte schräg aufwärts weisend, die Linke silberne Gipskristalle haltend.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Persönlichkeiten

  • Hanns Kobinger, der Maler vom Grundlsee, lebte von 1935 bis 1973 mit seiner Frau in Grundlsee

Einzelnachweise

  1. Mitteilungen des Steiermärkischen Landesarchivs 33, 1983, S. 31

Weblinks

 Commons: Grundlsee (municipality) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien