Gschwindl

Verkehrsbetriebe Gschwindl
Verkehrsbetriebe Gschwindl
Basisinformationen
Unternehmenssitz IZ Hagenbrunn
Webpräsenz Verkehrsbetriebe Gschwindl
Eigentümer Herbert Gschwindl
Linien
Bus 13
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 60
Sonstige Betriebseinrichtungen
Betriebshöfe 3
Firmensitz der Herbert Gschwindl Buslinien GmbH in Wien
Ein Überlandlinienbus der Verkehrsbetriebe Gschwindl im Linienverkehr
G3-Shuttlebus beim Bahnhof Wien Floridsdorf
Ein Kleinbus

Gschwindl ist ein österreichisches Verkehrsunternehmen mit Sitz im niederösterreichischen Hagenbrunn.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das von Josef Gschwindl gegründete Familienunternehmen ist seit Ende der 1920er Jahre im Transportwesen tätig. Nachdem Herbert Gschwindl sen. die Firma übernommen hatte, baute er sie weiter aus; Herbert Gschwindl jun., der heutigen Geschäftsführer, vergrößerte das Unternehmen abermals.

In den 1970er und 1980er Jahren verfügte das Unternehmen über einige Linien in Wien, wie z.B. 43A, ehe es in den 1990er Jahren die Firma Fahrtendienst Haas aufkaufte und dieselbe ausbaute.

Am 1. März 2012 übernahm Gschwindl den Busbetrieb WLBB von den Wiener Lokalbahnen und deren Linien, seit 18. Oktober 2012 betreibt Gschwindl zusätzlich einen Shuttlebus vom Bahnhof Wien Floridsdorf zum G3 Shopping Resort Gerasdorf.

Von den insgesamt drei Betriebshöfen befindet sich einer in der Unternehmenszentrale bzw. dem Sitz der Herbert Gschwindl Urlaub und Reisen GmbH im Industriezentrum Hagenbrunn, zwei weitere – von den Wiener Lokalbahnen übernommene − liegen in der Wolfganggasse bzw. in der Nordwestbahnstraße in Wien, wo sich auch der Firmensitz der Herbert Gschwindl Buslinien GmbH befindet.

Zahlen und Fakten heute

Mit rund 300 Mitarbeitern sind die Verkehrsbetriebe Gschwindl das größte Busunternehmen im Weinviertel.

Linienverkehr Wien

Gschwindl ist nach Dr. Richard das zweitgrößte private Betreiber von Autobuslinien in Wien.

Linie
Verlauf
Betriebsgarage Betriebsübernahme
Bild
5B HeiligenstadtPraterstern Nordwestbahnstraße 2. Juli 2012
Linie 5B-1.JPG
16A (Marschallplatz) – HetzendorfInzersdorf, Slamastraße Wolfganggasse 1. März 2012
16A Hetzendorf.JPG
33A Floridsdorf – Mühlschüttel Nordwestbahnstraße 1. März 2012
33A Franz-Jonas-Platz.JPG
37A Engerthstraße, Traisengasse – Nußdorfer Straße (– Währinger Park – Dänenstraße) Nordwestbahnstraße 1. März 2012
37A Dresdner Straße-Engerthstraße.JPG
43B HütteldorfNeustift am Walde, Agnesgasse Wolfganggasse 13. November 2012
43B Hütteldorf.JPG
67A Reumannplatz – Biróstraße Wolfganggasse 1. März 2012
67A Reumannplatz 1.JPG
70A Reumannplatz – Inzersdorf, Großmarkt Wolfganggasse 1. März 2012
70A Reumannplatz 4.JPG
80A Praterstern – Schlachthausgasse Nordwestbahnstraße 1. März 2012
Linie 80A-1.JPG
92A Kaisermühlen – Donaustadtbrücke – Aspern, Zachgasse Nordwestbahnstraße 17. Dezember 2012
92A Zachgasse.JPG
92B (Kaisermühlen) – Donaustadtbrücke – Ölhafen Lobau Nordwestbahnstraße 17. Dezember 2012
92B Donaustadtbrücke 2.JPG

Fuhrpark

Mit der Übernahme des Busbetriebes WLBB der Wiener Lokalbahnen im März 2012 wurden auch deren Busse der Marke Mercedes-Benz Citaro übernommen und kommen vorrangig auf den von den WLBB übernommenen Linien 16A, 33A, 37A, 67A, 70A und 80A zum Einsatz. Für die im Juli 2012 übernommene Linie 5B wurden neue Fahrzeuge der Marke MAN Lion’s City angeschafft. Im November 2012 wurde die Linie 43B übernommen, auf der vorrangig Citaro-Busse verkehren sollen. Für die Linie 92A, welche im Dezember 2012 übernommen wurde, wurden elf Gelenksbusse der Marke Mercedes-Benz Citaro angeschafft. Die ebenfalls mit Dezember 2012 übernommene Linie 92B wird mit einem neu bestellten Normalbus bzw. am Wochenende zusätzlich mit vorhandenen Bussen der Marke Mercedes-Benz Citaro geführt.

Weblinks

 Commons: Gschwindl – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise