Hannes Bardach

Hannes Bardach (* 24. März 1952 in Wien) ist ein österreichischer Unternehmer.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung & wissenschaftliche Aktivitäten

Hannes Bardach studierte Elektrotechnik an der Technischen Universität Wien. Nach seiner Sponsion 1976 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Datenverarbeitung. Bis 1992 hielt Bardach Vorlesungen zum Thema „Verteilte Mikroprozessoren“.

Parallel dazu war er als Berater tätig, veröffentlichte in Fachzeitschriften und hielt Vorträge auf Fachtagungen und in Seminaren.

Unternehmerische Karriere

Im Zuge seiner Beratertätigkeit kam Bardach 1983 mit der Firma Frequentis in Kontakt, die er 1983 als Geschäftsführer und 1986 im Zuge einer "Management-buy-out" Initiative als alleiniger Eigentümer übernahm. Er baute das Kleinst-Unternehmen mit 45 Mitarbeitern und einem Umsatz von 2,9 Mio. €. zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit 678 Mitarbeitern und einem Umsatz von 115,8 Mio. € (Stand 2006) aus.

Seit 1998 ist Bardach Mitglied des Wiener Wirtschaftsbeirates, seit 2004 Mitglied des Aufsichtsrates in der damals neu gegründeten österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG).

Ehrungen und Preise

1997 erhielt er das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich.

Im Oktober 2010 wurde Hannes Bardach im Rahmen der „Austria 10“ in der Kategorie Wirtschaft zum Österreicher des Jahres gewählt. Zitat aus dem entsprechenden Artikel von Die Presse: „Hannes Bardach hat aus dem kleinen Betrieb Frequentis den Weltmarktführer für Kommunikationssysteme der Flugsicherungssystemen geschmiedet. Weltweit verlassen sich zivile und militärische Flug-Kontrollzentren auf die digitalen Sprachvermittler aus Österreich.“[1]

2006 wurde Bardach das Ehrendoktorat der Technischen Universität Wien verliehen. Anlass für die Verleihung waren seine herausragenden technisch-wissenschaftlichen Arbeiten und innovativen Beiträge in Bezug auf digitale Signalverarbeitung, Sprachvermittlung und Sprachübertragung für Air Traffic Control Systeme (Flugsicherung) sowie seine langjährige Verbundenheit mit dem Institut für Computertechnik der Technischen Universität Wien.

Im gleichen Jahr wurde Bardach auch die Wilhelm Exner Medaille des Österreichischen Gewerbevereines verliehen. Diese Auszeichnung ergeht an Persönlichkeiten, welche die Wirtschaft unmittelbar oder mittelbar durch besondere und höchste wissenschaftliche Leistungen in hervorragender Weise gefördert haben.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. die presse.com