Hannes C. Pfaller

Hannes C. Pfaller

Hannes C. Pfaller (* 25. Februar 1983 in Wien) ist ein österreichischer Golfprofi.

Name

Der volle Name ist Hannes Christian Pfaller. Er verwendet das C. auch in seinem eigenen Logo. HCP, die Abkürzung für Handicap (Golf) ist ein Zufall, bietet sich aber in der Golfbranche als Namensabkürzung bestens an.

Logo von Hannes C. Pfaller

Karriere

Hannes C. Pfaller spielt seit 1993 Golf. Alles begann im GC Schönfeld, indem er 4 Jahre Mitglied war und mit Ex-Rydercup Spieler Eddy Polland seine ersten Golfschläge machte. Mit 11 Jahren feierte er seine ersten Kinder- und Jugendturniersiege. 1996 wechselte Hannes zum GC Golf Range Achau. Die Freundschaft mit dem Fully Qualified PGA Professional, Stephen Bradley, beginnt. Teameinsätze im Club, bald auch schon im Österreichischen Golfverband für wichtige Turniere nominiert, waren der Lohn für sein intensives und jahrelanges Training.

Der erst 16-jährige wurde 1999 Clubmeister der Herren in Achau und bewährte sich gleich in der darauf folgenden Saison auf der Österreichischen Jugendtour. 2001 spielte Pfaller im GC Schloss Ebreichsdorf und macht in der Folge bei Landesmeisterschaften mit einigen Top 10 Platzierungen auf sich aufmerksam.

2002 wurde Pfaller Landesmeister der Junioren und Vizelandesmeister der Herren.

Nach Abschluss der Matura in einer wirtschaftlichen Schule wurde Hannes Ende 2002 unter seinem persönlichen Trainer, Steve Bradley, Profi.

Vier Jahre als PGA Trainer im Golfresort Haugschlag folgen.

Pfaller feierte 2005 als EON Czcech National Champion seinen ersten Sieg als Profi in Tschechien. Der Wunsch, Playing Pro zu werden, wird nach zwei Jahren Vorbereitung auf die Tour wahr, und Hannes spielt auf diversen 3rd Level Tour, wie EPD-Tour und Alps-Tour.

2007 folgte auf der EPD Tour in den Niederlanden seine bislang niedrigste Runde auf der Tour mit 63 Schlägen.

Durch eine Einladung als Mitglied der Challenge Tour feierte Pfaller 2008 sein Debüt auf der European Tour und verpasste bei der Russian Open in Moskau mit -1 den Cut nur knapp um einen Schlag. Beim Kleine Zeitung Matchplay Masters, dem nationalen Saisonabschluss, belegte Pfaller den 5. Rang und erzielte im Pro-Am sein erstes Hole-In-One aus 144m mit einem Eisen 8.

2009 ist er einer von 12 Österreichern mit einer internationalen Kategorie und wird sich auf die Alps Tour (mit einer vollen Tourkarte Kat. 6) konzentrieren.

Weblinks