Hannes Fazekas

Hannes Fazekas

Hannes Fazekas (* 9. Dezember 1963 in Wien) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ), Exekutivbediensteter und Abgeordneter zum Österreichischen Nationalrat.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung und Beruf

Hannes Fazekas war zwischen 1970 und 1974 an der Volksschule und wechselte danach ans Realgymnasium, das er bis 1979 besuchte. Er trat 1979 in den Exekutivdienst ein und legte zwischen 1984 und 1986 die Beamtenaufstiegsprüfung ab. 1995 bis 1996 absolvierte Fazekas die Studienberechtigungsprüfung für Rechtswissenschaften, 2006 trat er aus dem Exekutivdienst aus.

Politische Laufbahn

Fazekas ist seit 1983 Mitglied der SPÖ und war ab 1995 in der Sektion Rannersdorf als Vorstandsmitglied aktiv. Zwischen 2000 und 2002 war er Stadtrat von Schwechat und für die Agenden Jugend und Schulen zuständig.[1] Seit 2001 ist er Gemeindeparteivorsitzender der SPÖ Schwechat und seit 2002 zudem Bürgermeister von Schwechat. Seit 30. Oktober 2006 vertritt Hannes Fazekas die SPÖ im österreichischen Nationalrat. Er hat derzeit ein Mandat des Landeswahlkreises 3 (Niederösterreich) inne und vertritt die SPÖ in der XXIII. Gesetzgebungsperiode im Hauptausschuss sowie in den Ausschüssen Sportangelegenheiten, Bauten und Innere Angelegenheiten. Seine politischen Schwerpunkte liegen im Bereich der Bekämpfung der Arbeitslosigkeit, Bildung, Verkehr und Infrastruktur sowie Sicherheit.[1]

Privates

Fazekas ist seit 1985 verheiratet und hat drei Töchter.[1]

Weblinks

 Commons: Hannes Fazekas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c Österreichisches Parlament Parlamentskorrespondenz vom 30. Oktober 2006