Hannes Sieberer

Hannes Sieberer (* 1951 in Schwaz) ist ein österreichischer Politikberater sowie ehemaliger US-Agent und Bautzen-Häftling.

Hannes Sieberer war von 1976 bis 1982 unter dem Decknamen „Kurt Klepp“ Agentenführer des US-Geheimdienstes Military Intelligence (MI) mit Einsatz in der DDR. 1982 wurde er verhaftet und wegen Spionage im besonders schweren Fall zu 15 Jahren Haft verurteilt, 1985 jedoch ausgetauscht. Später studierte er Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck, wo er 1990 bei Zdeněk Mlynář mit der Arbeit Nachrichtendienste in den internationalen Beziehungen promovierte.

Sieberer ist als Politikberater tätig und lebt in Österreich.

Veröffentlichungen (Auswahl)

Als Autor
  • Über die „psychologische Kriegsführung“ der Geheimdienste oder „der Kampf um den Verstand und den Willen der Menschen.“ In: Internationale Zeitschrift für Sozialpsychologie und Gruppendynamik, Jg. 34/Heft 119, Wien 2009 (Fachzeitschriften-Aufsatz).
Als Co-Autor
Als Herausgeber und Mit-Autor
  • Als Agent hinterm Eisernen Vorhang. Fünf West-Spione über ihre DDR-Erfahrungen. edition Ost, Berlin 2008, ISBN 978-3-360-01092-6 (mit Beiträgen von Hannes Sieberer, Eberhard Fätkenheuer, Erol Turhan Ünsalsudan, Gerhard Tietz und Heinz Jonsek sowie in den Anlagen von Milton Bearden, Ex-CIA-Station Chief in Bonn und Rainer Rupp).

Literatur

  • Nicole Glocke: Im Auftrag von US-Militäraufklärung und DDR-Geheimdienst. Die Lebensgeschichten zweier gegnerischer Agenten im Kalten Krieg. Verlag Dr. Köster, Berlin 2010, ISBN 978-3-89574-725-0 (Medienkombination, mit Audio-CD):
    • Im Auftrag von US-Militäraufklärung und DDR-Geheimdienst. 1. Auflage (Buch; mit: Edina Stiller).
    • Im Auftrag von US-Militäraufklärung und DDR-Geheimdienst. Dr. Peter Jochen Winters im Gespräch mit Dr. Hannes Sieberer und Peter Wolter. (1 CD).

Weblinks