Hans-Dieter Mirnegg



Hans-Dieter Mirnegg
Spielerinformationen
Geburtstag 24. Mai 1954
Geburtsort KlagenfurtÖsterreich
Größe 177 cm
Position Verteidigung
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1972–1975
1975–1979
1979–1981
1981–1982
1982–1984
1984
1984–1985
1985–1987
1987–1988
1988–1990
1992–1995
Austria Klagenfurt
SK VOEST Linz
MSV Duisburg
Como Calcio
FC Union Wels
SK VOEST Linz
Wiener Sport-Club
SK Vorwärts Steyr
Union Vöcklamarkt
SK Amateure Steyr (Spielertrainer)
SV Austria Tabak (Linz)
68 0(1)
115 0(0)
48 0(1)
11 0(0)
27 0(3)
10 0(2)
24 0(6)
54 (15)
Nationalmannschaft
1979–1981 Österreich 15 0(0)
Stationen als Trainer
1990–1991
1992
1995–1996
1996–1997
1997–1998
1998–2001
2001–2002
2004–2005
2005–2006
2010
SV Austria Tabak
FC Stahl Linz
SV Austria Tabak
ATSV Lenzing
SV Grieskirchen
ASKÖ Donau Linz
LASK Linz
FC Blau-Weiß Linz
FC Red Bull Salzburg (Co-Trainer)
Union Edelweiß (Linz) (Sportlicher Leiter)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Hans-Dieter Mirnegg (* 24. Mai 1954 in Klagenfurt) ist ein ehemaliger österreichischer Fußball-Nationalspieler, der vor allem in der Verteidigung zum Einsatz kam.

Karriere

Dieter Mirnegg nach einem Cupspiel des SV Austria Tabak im Jahr 1993

Mirnegg begann seine Bundesliga-Karriere in der Saison 1972/73 bei Austria Klagenfurt. Nach drei Saisonen bei den Kärntnern wechselte er 1975 zum SK VOEST Linz, wo er in vier Jahren über 100 Bundesliga-Einsätze absolvierte. 1979 wechselte er nach Deutschland zum MSV Duisburg. Nach zwei Jahren im Ruhrgebiet spielte Mirnegg ein Jahr in Italien bei Como Calcio. Im Jahr 1982 kehrte Dieter Mirnegg nach Österreich zurück und spielte in den folgenden Jahren u.a. beim FC Union Wels, dem Wiener Sportklub, dem SK Vorwärts Steyr und abermals beim SK VOEST Linz.

Insgesamt absolvierte er in Österreich 244 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 12 Tore.

Hans-Dieter Mirnegg spielte auch für die österreichische Fußballnationalmannschaft. Sein Debüt gab er im Jänner 1979 bei einem freundschaftlichen Länderspiel in Israel. Bis zum November 1981 - einem WM-Qualifikationsspiel in Bulgarien - folgten 14 weitere Auftritte im rot-weißen Nationaldress.