Hans Babuder

Kinder (1956), Sgraffito, Troststraße 8, Wien-Favoriten

Hans Babuder (* 29. März 1914 in Wien; † 20. Dezember 2006 in Gmunden) war ein österreichischer bildender Künstler.

Hans Babuder studierte zunächst von 1929 bis 1934 an der Wiener Kunstgewerbeschule und anschließend von 1934 bis 1938 an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er lebte und arbeitete nach dem Krieg in Altmünster am Traunsee in Oberösterreich.

Werke

  • Gemüsebau, Keramikmosaik, 20 m², Zipperergasse 14, Wien 11 (1953)
  • Kinder, Sgraffito, 15 m², Troststraße, Wien 10 (1956)
  • Mosaik beim Josefsaltar, Friedenskirche, Linz Urfahr
  • Kreuzweg, Filialkirche Reindlmühl, Altmünster am Traunsee
  • Buchillustrationen, Gmunden - Bezirk Gmunden. Heimatkundliches Leseheft. Haslinger Verlag, Linz 1960
  • Buchillustrationen, Grieskirchen. Heimatkundliches Lesebuch Bezirk Grieskirchen. Haslinger Verlag, Linz 1966
  • Buchillustrationen, Franz Braumann: Sagenreise durch Oberösterreich. Steyr 1989

Werke Babuders befinden sich in der Landesgalerie Linz am Oberösterreichischen Landesmuseum, in der Kammerhofgalerie Gmunden und im Besitz des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur.

Weblinks