Hans Goebl

Hans Goebl im September 2004

Hans Goebl (* 2. Oktober 1943 in Wien) ist ein österreichischer Romanist und Sprachwissenschaftler. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Goebl studierte von 1962 bis 1967 an der Universität Wien Romanistik, Alte Philologie, Pädagogik, Psychologie und Philosophie, wurde 1970 promoviert und habilitierte sich 1980 an der Universität Regensburg (Bayern). Seit 1982 Ordinarius für Romanische Philologie (Sprachwissenschaft) an der Universität Salzburg (Österreich). Er ist Leiter des Forschungslaboratoriums Dialektometrie und Leiter der Arbeitsgruppe Romanische Variationslinguistik an der Universität Salzburg.

Forschungsschwerpunkte

  • Sprachatlas des Dolomitenladinischen und angrenzender Dialekte ALD: Teil I (1985 bis 1998), Teil II (seit 1999)
  • Dialektometrie

Werke

  • Die normandische Urkundensprache. Ein Beitrag zur Kenntnis der nordfranzösischen Urkundensprachen des Mittelalters, Wien 1970, (Sitzungsberichte der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Band 269), 343 S.
  • mit BERSCHIN, Helmut/FELIXBERGER, Josef: Französische Sprachgeschichte. Lateinische Basis, interne und externe Geschichte, sprachliche Gliederung Frankreichs; mit einer Einführung in die historische Sprachwissenschaft, München (Hueber) 1978, 377 S
  • Dialektometrie. Prinzipien und Methoden des Einsatzes der Numerischen Taxonomie im Bereich der Dialektgeographie, Wien 1982 (Denkschriften der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Band 157), 123 S.
  • (Herausgabe): Dialectology (Quantitative Linguistics, vol. 21), Bochum (Brockmeyer) 1984, 335 S.
  • Dialektometrische Studien. Anhand italoromanischer, rätoromanischer und galloromanischer Sprachmaterialien aus AIS und ALF, Tübingen (Niemeyer) 1984, 3 Bände, 254 S., 379 S., 289 S.
  • (Herausgabe): mit SCHADER, Martin: Datenanalyse, Klassifikation und Informationsverarbeitung. Methoden und Anwendungen in verschiedenen Fachgebieten, Heidelberg (Physica) 1992, 284 S.
  • Karl von Ettmayer: Lombardisch-Ladinisches aus Südtirol. Ein Beitrag zum oberitalienischen Vokalismus. Die zugrundeliegenden Dialektmaterialien. Neu herausgegeben, mit einem vorwärts und einem rückwärts alphabetischen Register der Etyma, einer kurzen geotypologischen Studie zu den neuveröffentlichten Materialien, einer Biographie und einer Bibliographie sowie einer Würdigung des wissenschaftlichen Oeuvres Karl von Ettmayers, San Martin de Tor/St. Martin in Thurn (Südtirol, Ladinien) (Istitut Cultural Ladin 'Micurá de Rü') 1995, 304 S.
  • (Herausgabe): mit NELDE, Peter/STARÝ, Zdenek/WÖLCK, Wolfgang: Kontaktlinguistik/Contact Linguistics/Linguistique de contact. Ein internationales Handbuch zeitgenössischer Forschung/An International Handbook on Contemporary Research/Manuel international des recherches contemporaines, Berlin, New York (de Gruyter); vol. I: 1996, XXXIX, 936 S.; vol. II: 1997, XXV, 937-2171 (= 1235 S.)
  • (Herausgabe und vorhergehende Projektleitung): unter Mitarbeit von: BÖHMER, Helga/GISLIMBERTI, Silvio/KATTENBUSCH, Dieter/PERINI, Elisabetta/SZEKELEY, Tino/DAUTERMANN, Irmgard/HEISSMANN, Susanne/HOFMANN, Ulrike/KOZAK, Anna/PAMMINGER, Heide Marie/RÖSSLER, Judith/BAUER, Roland/HAIMERL, Edgar: Atlant linguistich dl ladin dolomitich y di dialec vejins, 1a pert/Atlante linguistico del ladino dolomitico e dei dialetti limitrofi, 1a parte/Sprachatlas des Dolomitenladinischen und angrenzender Dialekte, 1. Teil, Wiesbaden (Dr. L. Reichert Verlag) 1998, 4 vol. Karten (vol. I: 1-216; vol. II: 217-438: vol. III: 439-660; vol. IV: 661-884), 3 vol. Indizes (vorwärts alphabetisch: X, 823 S., rückwärts alphabetisch: X, 833 S., etymologisch: X, 177 S.), 3 begleitende CD-ROM.
  • (Herausgabe) mit: PANAGL, Otto/BRIX, Emil: Der Mensch und seine Sprache(n). Wissenschaft. Bildung. Politik, Band 5, Wien 2001, ca. 270 S.
  • (Herausgabe) mit: Roland Bauer: PARALLELA IX. Testo-variazione-informatica / Text-Variation-Informatik. Atti del IX Incontro italo-austriaco dei linguisti (Salisburgo, 1-4 novembre 2000) / Akten des IX. Österreichisch-italienischen Linguistentreffens (Salzburg, 1.-4. November 2000), Wilhelmsfeld (Egert) 2002, (=pro lingua, 35), pp. XII + 44

Weblinks