Hans Kohler (ÖVP)

Hans Kohler (* 20. Juli 1947 in Schwarzach) ist ein österreichischer Politiker. Er war von 1994 bis 2008 Mitglied des Vorarlberger Landtages und von 1990 bis 2008 Bürgermeister der Marktgemeinde Rankweil.

Lebenslauf

Kohler ist gelernter Bankkaufmann. Seine politische Tätigkeit begann er 1966 in der Jungen ÖVP in Vorarlberg. Dort war er Mitgründer und erster Obmann der Ortsgruppe Schwarzach. Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre war er führend in der Bürgerinitiative PRO VORARLBERG tätig und trug die föderalistischen Bewegungen mit.

1985 kandidierte Kohler erstmals bei den Gemeindevertretungswahlen in Rankweil. Im Jahr 1988 wurde er in die Gemeindevertretung der Marktgemeinde und im Jahr darauf von dieser zum Gemeinderat der Marktgemeinde Rankweil gewählt. 1990 wurde er Bürgermeister und 1994 Mitglied im XXVI. Vorarlberger Landtag. Er kandidierte erfolgreich auch bei den Landeswahlen 1999 und 2004.

In den Gemeindewahlen vom April 1995 erreichte er wiederum das Amt des Bürgermeisters. Nach der Einführung des neuen Wahlgesetzes wurde Kohler in den Direktwahlen in den Jahren 2000 und 2005 jeweils im ersten Wahlgang wiedergewählt.

Im Landtag wurde er in folgende Ausschüsse gewählt: Volkswirtschaftlicher Ausschuss, Kontrollausschuss und Volksanwaltsausschuss (dort als Stellvertreter), Finanzausschuss (1999), Landwirtschaftlicher Ausschuss (1999), Rechtsausschuss (1999) und EU-Ausschuss (1999), dessen Vorsitz er dann 2004 übernahm.

Sonstiges

Sein Urgroßvater Johann Kohler (1839–1916) gehörte in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts zu den Gründern der damaligen Konservativen Bewegung in Vorarlberg und war selbst Landtagsabgeordneter, Mitglied des Landesausschusses und Reichsratsabgeordneter. Auch sein Ururgroßvater Gebhard Schwärzler war in Schwarzach als Vorsteher und Landtagsabgeordneter politisch tätig.