Hans Scheugl

Hans Scheugl (* 20. März 1940 in Wien) ist ein Filmemacher und Autor.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hans Scheugl beschäftigte sich in seinen 16-mm-Filmen häufig mit dem Problem Realzeit/Filmzeit und in seinen Expanded Cinema-Aktionen mit dem Film als Material und Vorstellung. 1968 gründete er zusammen mit Ernst Schmidt jr., Kurt Kren, Peter Weibel, Valie Export und Gottfried Schlemmer die „Austria Filmmakers Cooperative“. In den 80er und 90er Jahren entstanden auch Dokumentarfilme, u.a. fürs Fernsehen (ORF). Seit den 60er Jahren Publikationen in Zeitschriften und Katalogen und seit 1974 Bücher. Teilnahme an zahlreichen Filmfestivals: Berlin, Rotterdam, New York, London, Kalkutta u.a.

  • Beiträge zu Ausstellungen:
  • "X-Screen. Filmische Installationen und Aktionen der Sechziger- und Siebzigerjahre", MuMoK Wien 2003/04.
  • "Wiener Linien - Kunst und Stadtbeobachtung seit 1960", Wien Museum 2004.
  • "Open Systems: Rethinking Art around 1970". Tate Modern 2005.
  • "Big Bang. La Pelicule du Chaos". Centre Pompidou 2006.
  • Einzelausstellungen:
  • "Fotoporträts 1958-1995". Brasilica. Wien 1996.
  • "Dokumentarische und inszenierte Porträts. Fotos 1958-1995. Antiquariat und Galerie Wögenstein. Wien 2000.
  • "Die Fotografien des Filmemachers". Wien Museum 2012/13.

Filme

  • Miliz in der Früh 1966
  • Wien 17, Schumanngasse 1967
  • Hernals 1967;
  • Safety Film 1968
  • zzz: Hamburg special 1968
  • Eroticon sublim 1968
  • Der Voyeur 1968
  • Sugar Daddies 1968
  • Der Ort der Zeit 1985
  • Was die Nacht spricht 1986
  • Kein Donau - Kurt Kren und seine Filme 1988
  • Black/White 1990
  • Rutt Deen 1993
  • (Calcutta) GO 1993
  • Prince of Peace 1993

Schriften

  • Eine Subgeschichte des Films. Lexikon des Avantgarde-, Experimental- und Undergroundfilms; gemeinsam mit Ernst Schmidt jr., ed. suhrkamp, Frankfurt a.M. 1974
  • Sexualität und Neurose im Film. Hanser Verlag, München 1974
  • Show Freaks & Monster. DuMont, Köln 1974
  • Scheugl (Hg.): Ex Underground. Kurt Kren, seine Filme. PVS Verleger, Wien 1996
  • Das Absolute. Eine Ideengeschichte der Moderne. Springer, Wien/New York 1999
  • Erweitertes Kino. Die Wiener Filme der 60er Jahre. Triton, Wien 2002
  • Der Film der frühen Jahre. Herbert Vesely und der neue deutsche Film. Viennale-Katalog, Wien 2006
  • Sex und Macht. Eine Metaerzählung des amerikanischen Films des 20. Jahrhunderts. Schmetterling-Verlag , Stuttgart 2007

Literatur

  • Peter Weibel (mit Valie Export): Bildkompendium Wiener Aktionismus und Film; Frankfurt a.M.: Kohlkunstverlag, 1970
  • Birgit Hein: Film im Underground; Frankfurt a.M.-Berlin-Wien: Ullstein, 1971
  • Stephen Dwoskin: Film Is. The International Free Cinema; Woodstock, NY: The Overlook Press, 1975.
  • Birgit Hein u. Wulf Herzogenrath (Hrsg.): Film als Film 1910 bis heute; Kölnischer Kunstverein, 1978
  • Alexander Horwath, Lisl Ponger u. Gottfried Schlemmer (Hrsg.): Avantgardefilm Österreich. 1950 bis heute; Wien: Wespennest, 1995
  • Elisabeth Büttner u. Christian Dewald: Anschluß an Morgen; Salzburg/Wien: Residenz Verlag, 1997
  • Dietmar Schwärzler: Das amerikanische Kino als Metaerzählung. Gespräch mit Hans Scheugl. Kolik 9/2008, Wien.
  • Peter Tscherkassky (Hrsg.): "Film Unframed. A History of Austrian Avant-Garde Cinema"; Wien: FilmmuseumSynema, 2012
  • Werner Michael Schwarz (Hrsg.): "Hans Scheugl. Die Fotografien des Filmemachers"; Katalog. Wien Museum 2012.

DVD

  • Hans Scheugl: The Seconds Strike Reality (Auswahl der Filme der 60er, 80er u. 90er Jahre)
  • Hans Scheugl: Keine Donau - Kurt Kren und seine Filme, in: Kurt Kren: Which Way to CA?

Weblinks