Harald Kainz

Harald Kainz (* 1958 in Graz)[1] ist ein österreichischer Ingenieur und Hochschullehrer. Seit dem 1. Oktober 2011 ist er Rektor der TU Graz und folgte in dieser Funktion Hans Sünkel nach.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kainz studierte von 1977 bis 1983 Bauingenieurwesen und von 1980 bis 1985 Wirtschaftsingenieurwesen an der Technischen Universität Graz. Von 1982[1] bis 1990 arbeitete er als Universitätsassistent am Institut für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau. Seine Promotion zum Doktor der technischen Wissenschaften legte er 1990 ab. Zwischen 1991 und 2000 arbeitete er in leitenden Positionen in verschiedenen Ingenieursbüros. Im Jahr 2000 kehrte er als Universitätsprofessor für Siedlungswasserwirtschaft und Landschaftswasserbau an die TU Graz zurück. Von 2004 bis 2007 war er Dekan der Fakultät für Bauingenieurwissenschaften. Ab 2007 war er Vizerektor für Infrastruktur und Informations- und Kommunikationstechnologien der Technischen Universität. Seit dem 1. Oktober 2011 ist er Rektor der Universität und folgte damit Hans Sünkel nach.[2]

Kainz ist verheiratet und Vater von zwei Kindern.[1]

Auszeichnung

Im Jahr 2007 wurde Kainz von der Polytechnischen Universität Timișoara zum Ehrendoktor ernannt.[2]

Quellen

Einzelnachweise

  1. a b c Harald Kainz ist neuer Rektor der TU Graz. In: Kleine Zeitung. www.kleinezeitung.at, 11. April 2011, abgerufen am 22. November 2011 (deutsch).
  2. a b Harald KAINZ. www.uniko.ac.at, abgerufen am 22. November 2011 (deutsch).