Harald Posch

Harald Posch (* 19. Dezember 1963 in Graz, Steiermark) ist ein österreichischer Film- und Theaterschauspieler, Regisseur und Theaterleiter.

Kurzbiografie

Posch ist seit 1983 als Schauspieler tätig und arbeitete zunächst an zahlreichen Wiener Kleinkunstbühnen, wie dem Theater der Jugend und dem Theater Drachengasse. Später folgten Auftritte an größeren Häusern wie dem Volkstheater Wien und dem Theater in der Josefstadt. In letzt genanntem war er von 1989 bis 1993 fixes Ensemblemitglied. Seit 1993 ist er als freiberuflicher Schauspieler tätig. 1982 wurde er als Laie von der österreichischen Filmproduktion MR-Film für die TV Serie "Waldheimat" in der Rolle des Bruders von Peter Rossegger entdeckt. Ab da stand Harald Posch in zahlreichen deutschsprachigen Fernsehserien, wie etwa Kommissar Rex, Der Bulle von Tölz oder Tatort aber auch in Filmen wie "Spurensuche" oder "Black Flamingos" (Kinofilm) für den er auch das Drehbuch verfasste vor der Kamera. 2005 drehte er den US-Zweiteiler Papst Johannes Paul II. für CBS in der Rolle des NS-Politikers Hans Frank an der Seite von James Cromwell, Ben Gazzara, Christopher Lee und John Voight als Papst.

Neben seinen Tätigkeiten vor der Kamera inszeniert Posch auch progressive Theaterstücke. Zusammen mit dem Satiriker Thomas Gratzer gründete er zunächst das Duo Habsburg Recycling, mit dem er unter anderem 1997 die kontroversen Stücke Habsburg Recyclings fröhliche X-Nacht und Neuevangelisierungstour schrieb und aufführte. Wegen der umstrittenen Inhalte wurde er im selben Jahr wegen Herabwürdigung religiöser Lehren (§188StgB) verurteilt.

Gemeinsam mit Ali Abdullah produzierte er seit 2004 unter dem Label Drama X mehrere Theaterprojekte in Wien. 2009 wurden Posch und Abdullah als künstlerische Leiter des ehemaligen Ensembletheaters am Petersplatz berufen, das seither als Garage X Theater Petersplatz betrieben wird.

Posch wurde mit dem Förderungspreis zur Kainz-Medaille als bester Nachwuchsschauspieler und dem Salzburger Stier ausgezeichnet.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks