Hartlauer

Dieser Artikel befasst sich mit dem österreichischen Foto-, Optik- und Elektronikhandelsunternehmen Hartlauer. Für weitere Bedeutungen siehe Hartlauer (Begriffsklärung).
Hartlauer Handelsgesellschaft m.b.H.
Das Firmenlogo der Hartlauer Handelsgesellschaft m.b.H.
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1971
Sitz Steyr, OsterreichÖsterreich Österreich
Leitung Robert Hartlauer
Mitarbeiter 1.200
Branche Elektronikhandel
Website www.hartlauer.at
Hartlauer-Haus am Steyrer Stadtplatz Nr. 6

Die Hartlauer HandelsgesmbH ist ein eigentümergeführtes Foto-, Optik- und Elektronikhandelsunternehmen mit Hauptsitz in Steyr (Oberösterreich). Als Markenzeichen des Familienunternehmens fungiert ein Löwe, der laut Eigenwerbung der Firma Stärke und Dynamik symbolisiert.

Geschichte

Die Handelskette wurde 1971 von Franz Josef Hartlauer als kleines Fotogeschäft in Steyr gegründet. Im Jahr 2000 übernahm der damals 24-jährige Robert F. Hartlauer nach dem Tod seines Vaters das Unternehmen, das inzwischen auf über 160 Filialgeschäfte angewachsen ist. Ab 2004 expandierte das Unternehmen auch nach Slowenien, die zwei dortigen Filialen blieben allerdings unter den Erwartungen und sind seit Sommer 2010 geschlossen. Nach Robert Hartlauers Aussage sind keine neuerlichen Expansionen ins Ausland geplant.[1] 2005 erwirtschaftete das Unternehmen einen Jahresumsatz von 209 Millionen Euro. Im Frühjahr 2008 wurden Optik-pur sowie Handy-pur Läden eröffnet. Die ersten zwei Optik-pur Läden in der PlusCity und Shopping City Süd und ein Handy-pur in der Wiener Lugner City wurden durch den österreichischen Ladenbauer Umdasch Shop-Concept aus Amstetten realisiert.

Als Marketingmaßnahme wurde 1997 die Schneewette eingeführt. Kunden, die in einem bestimmten Zeitraum zwischen Ende November und Anfang Dezember einkaufen, bekommen einen Prozentsatz des Einkaufspreises zurück, wenn es am 24. Dezember um 12 Uhr vor dem Rathaus ihrer Landeshauptstadt nach Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik schneit. Bei der Einführung wurden 20 % zurückerstattet, 2011 waren es 50 %. 5 % des Gewinns müssen als Wettsteuer abgeführt werden.[2]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hartlauer pumpt Geld in Verbesserung der Filialen OÖN vom 6. November 2010 (Angesehen am 11. Januar 2011)
  2. Einkaufskette verliert Schneewette, tirol.orf.at, 24. Dezember 2011