Hauderer-Straße

Haudererstraße ist die historische Bezeichnung der am linken Ufer der Donau von Linz an der Donau über Steyregg, Pulgarn, St. Georgen an der Gusen, Langenstein, Mauthausen, Perg und Grein in die Wachau und weiter nach Wien führenden alten Kommerzial-Straße im unteren Mühlviertel.

Die Hauderer-Straße wurde zwischen 1501 und 1519 erbaut und führte ursprünglich über Naarn. Ab 1524 wurde mit der Verlegung des Jahrmarktes von Naarn nach Perg und wegen der zunehmenden Bedeutung des Marktes Perg der Verkehr von Mauthausen nach Grein zunehmend über Perg geleitet.

Die Straße stellte eine der wichtigsten West-Ost-Verbindungen des Mühlviertels dar. 1785 dient sie als eine der Post- und Comerzialstrassen. Die Verantwortung für die Erhaltung der Hauderer Bezirksstraße wurde 1930 dem Land Oberösterreich übertragen. Nach Ende des 2. Weltkrieges wurde die Bezeichnung Haudererstraße durch Bundesstraße 3 ersetzt, welche Linz auf einer nördlich der Donau gelegenen Route mit Wien verbindet.

Die Bezeichnung leitet sich von dem heute veralteten deutschen Begriff Hauderer ab.

Literatur

  • Franz Pfeffer: Raffelstetten und Tabersheim, Jahrbuch der Stadt Linz, 1954 (Online; PDF; 5,55 MB)
  • Rudolf Zach: Perg im Spiegel der Geschichte. In: Stadtgemeinde Perg (Hrsg.): Perg, Festschrift anlässlich der Stadterhebung 1969. Linz 1969