Haus Zum Kaiser von Österreich

Haus „Zum Kaiser von Österreich“
Hofseitige Loggien

Das Haus „Zum Kaiser von Österreich“ ist ein denkmalgeschütztes Gebäude[1] aus der Biedermeierzeit in der Währinger Straße 18 / Ecke Berggasse 1 im 9. Wiener Gemeindebezirk Alsergrund.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das vormärzliche Vorstadthaus „Zum Kaiser von Österreich“ wurde im Jahre 1826 von Ignaz Göll neben dem ehemaligen Palais Odescalchi aus 1825 erbaut (Berggasse 3) und 1845 von Peter Gerl adaptiert. Seit 1869 befindet sich darin die Apotheke zur Austria. Das Wandbild und der Brunnen im Garten wurden vom poetischen Surrealisten Helmut Kand gestaltet.

Restaurierung

Im Zeitraum 2002/2003 wurde das Haus „Zum Kaiser von Österreich“ generalsaniert, wofür die Stadterneuerungsgesellschaft (SEG) den Stadterneuerungspreis erhielt. Im Zuge der Restaurierung wurden hofseitig Loggien angebaut.[2]

Literatur

  • Felix Czeike: Historisches Lexikon Wien, Band 5. Kremayr & Scheriau, Wien 1997.
  • Dehio-Handbuch: Die Kunstdenkmäler Österreich, Wien II. bis IX. und XX. Bezirk. Anton Schroll, Wien 1993.
  • Peter Diem et al.: Die Wiener Bezirke. Franz Deuticke, Wien 2002.

Weblinks

 Commons: Haus Zum Kaiser von Österreich – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Wien – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz (Stand 25. Juni 2010) (pdf); unter Miethaus, Zum Kaiser von Österreich, Berggasse 1
  2. Umbau und Revitalisierung des SEG-Gebäudes; abgerufen am 1. Mai 2011

48.21722222222216.359444444444Koordinaten: 48° 13′ 2″ N, 16° 21′ 34″ O