Heiko Laeßig



Heiko Laeßig
Spielerinformationen
Geburtstag 18. Juni 1968
Geburtsort MagdeburgDDR
Größe 183 cm
Position Allrounder
Vereine in der Jugend
1976–1986 1. FC Magdeburg
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1986–1991
1991–1996
1996–2005
1. FC Magdeburg
KFC Uerdingen 05
SV Austria Salzburg
59 (17)
145 (32)
266 (42)
Stationen als Trainer
2005– FC Red Bull Salzburg-Jugend
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 15. Januar 2009

Heiko Laeßig (* 18. Juni 1968 in Magdeburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Während seiner aktiven Karriere kam er als Verteidiger, Mittelfeldspieler, sowie als Stürmer zum Einsatz und galt als sogenannter Allrounder.

Fußball-Laufbahn

Laeßig begann 1976 in der Schülerelf des 1. FC Magdeburg. In der Saison 1988/89 wurde er erstmals für den Kader der DDR-Oberliga-Mannschaft gemeldet. Zuvor hatte er bereits 5. September 1987 in der Begegnung Hallescher FC Chemie - 1. FCM (2:2) sein erstes Oberligaspiel bestritten. Bis zum Ende der DDR-Oberliga 1991 trat Laeßig in 59 Erstligaspielen für den 1. FCM an und erzielte 17 Tore. Nachdem sich die Magdeburger 1991 nicht für den bezahlten Fußball qualifizieren konnten, wechselte er zu Bayer Uerdingen in die 2. Bundesliga. Ein Jahr später stieg er mit den Uerdingern in die 1. Bundesliga auf. Insgesamt bestritt er 145 Punktspiele für die Bayer-Mannschaft und erzielte dabei 32 Tore. Laeßigs nächste Station war 1996 bei SV Austria Salzburg in Österreich. Er begann in Österreich als Stürmer, entwickelte sich am Ende seiner Spielerlaufbahn jedoch zum exzellenten Abwehrspieler. Sein größter Erfolg war dabei der Gewinn der österreichischen Meisterschaft 1997. Seit Juli 2003 – also noch zu Zeiten seiner Profilaufbahn – war Laeßig in der Jugendbetreuung des Vereines tätig. Seine Laufbahn als Profifußballer endete schließlich im Frühjahr 2005.

Literatur