Heiligkreuz (Gemeinde Hall in Tirol)

Heiligkreuz ist ein Stadtteil von Hall in Tirol, der bis heute den Dorfcharakter bewahrt hat. Dort wirkte von 1914 bis 1953 der Tiroler Priester und Volksdichter Reimmichl.

Geschichte

Die Heiligkreuzkirche wurde 1440 erbaut. Sie erhielt im 19. Jahrhundert eine teilweise neugotische Ausstattung.

Am 24. Juni 1655 verlieh Georg Christof Graf von Arzt, Obristjägermeister von Erzherzog Ferdinand Karl, der Stadt Hall und dem Dorf Heiligkreuz das Recht, zur Abgrenzung gegen Rum, Thaur und Arzl und zum besseren Schutz ihrer Wuh und Weide in der Haller Au einen Erddamm errichten zu dürfen, der drei Werkschuh hoch, dessen Sohle drei Werkschuh breit und dessen Krone zwei Werkschuh breit sein darf.

Weblinks

47.28638888888911.493611111111Koordinaten: 47° 17′ N, 11° 30′ O