Heinrich-Krempel-Hütte

Heinrich-Krempel-Hütte
Heinrich-Krempel-Hütte
Lage unterhalb der Schauersteinflanke; Niederösterreich; Talort: Losenheim
Gebirgsgruppe Schneeberg
Geographische Lage 47° 46′ 35″ N, 15° 47′ 55″ O47.77638888888915.7986111111111561Koordinaten: 47° 46′ 35″ N, 15° 47′ 55″ O
Höhenlage 1561 m ü. A.
Heinrich-Krempel-Hütte (Niederösterreich)
Heinrich-Krempel-Hütte
Besitzer Bergrettungsdienst Österreich OS Wien
Erbaut 1937
Hüttentyp Hütte
Übliche Öffnungszeiten November bis Mai/Juni an Wochenenden
Beherbergung Keine Nächtigung und Bewirtungdep1
Weblink Bergrettung Niederösterreich Wien OS Wien
Hüttenverzeichnis DAV

Die Heinrich-Krempel-Hütte wird von der Ortsstelle Wien des Österr. Bergrettungsdienstes betreut und ist zur Schisaison der einzige besetzte Stützpunkt am Hochschneeberg, da alle Schutzhütten während der Wintermonate geschlossen sind.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Zu Beginn der 1930er-Jahre musste im Zuge der aufkommenden Popularität des alpinen Schisportes und steigender Unfallzahlen an der Trenkwiesenabfahrt am Schneeberg, einer der damals beliebtesten Schiabfahrten in der näheren Umgebung von Wien, ein Streifendienst des Bergrettungsdienstes eingeführt werden.

Sie ist die erste in Österreich ausschließlich zur Durchführung des Bergrettungsdienstes errichtete Hütte (eröffnet am 24. Oktober 1937) und wurde nach einem der Pioniere des alpinen Rettungswesens Heinrich-Krempel-Hütte genannt.

Lage

Die Heinrich-Krempel-Hütte liegt auf 1561 m ü. A. bei den „Gamsfeichten“ in der Nähe des Fleischer-Gedenksteins unterhalb der Schauersteinflanke in unmittelbarer Nähe zu Schneegraben, Wurzengraben und Frohnbachgraben.

Anreise

  • Anreise per Zug: bis Bahnhof Puchberg am Schneeberg und dann mit dem Bus weiter nach Losenheim
  • Anreise per Auto: bis Losenheim bei Puchberg am Schneeberg
  • Anreise per Bus: bis Losenheim

Aufstieg

  • von der Bergstation des Salamander Sessellifts über Edelweißhütte, „Almgatterl“: Gehzeit ca. 1½ Stunden
  • von Losenheim: Gehzeit 2,5 bis 3 Stunden
  • aus dem Höllental durch den Frohnbachgraben: Gehzeit ca. 2 bis 2½ Stunden

Übergang zu anderen Hütten

Weblinks