Helmut Cerwenka

Helmut Cerwenka (* 24. Juli 1952 in Krems an der Donau) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ) und Volksschuldirektor. Cerwenka war von 1994 bis 1995 Mitglied des österreichischen Bundesrates und von 1995 bis 2010 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Cerwenka besuchte das Piaristengymnasium und das Musisch-pädagogisches Bundesrealgymnasium Krems an der Donau und schloss 1976 eine Ausbildung zum Lehramt für Sonderschulen ab. Seine Lehrtätigkeit begann 1973 an der Volksschule Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg, dann an Schulen in Großweikersdorf, und seit 2004 als Direktor an der Volksschule Absdorf.

Politisch wurde Cerwenka im Jahre 1990 Geschäftsführender Gemeinderat der Marktgemeinde Königsbrunn am Wagram und 1993 Vorsitzender der SPÖ im Bezirk Tulln. Er vertrat die SPÖ Niederösterreich zwischen dem 17. März 1994 und dem 28. Juni 1995 im Bundesrat und wurde am 26. Juni 1995 als Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag angelobt. Zwischen 2008 und 2010 hatte er die Funktion des SPÖ-Klubobmanns inne, jedoch musste er im März 2010 aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug aus der Landespolitik bekannt geben,[1] woraufhin er am 22. April 2010 aus dem Landtag ausschied.

Mitgliedschaften

  • Landesvorsitzender des Verbandes der Niederösterreichischen Volkshochschulen
  • Vorsitzender des Vereins Rettet das Kind-Niederösterreich
  • Vizepräsident des Niederösterreichischen Zivilschutzverbandes

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. ORF Niederösterreich „SPÖ-Klubobmann Cerwenka tritt zurück“, 25. März 2010
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
  3. "Persönlichkeit, die das Gemeinsame vor das Trennende stellt" auf APA-OTS vom 18. September abgerufen am 29. September 2012

Weblinks