Helmut Kukacka

Helmut Kukacka (* 1. April 1946 in Steyregg, Oberösterreich) ist ein österreichischer Politiker, er war bis Jänner 2007 Staatssekretär (ÖVP) im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in der Bundesregierung Schüssel II.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach seinem Studium der Sozialwirtschaft an der Johannes Kepler Universität Linz, wo er Mitglied der K.a.V. Austro-Danubia Linz im ÖCV wurde, das er 1972 abschloss, war er ab 1972 in verschiedenen Funktionen für die ÖVP tätig: Landesparteisekretär der ÖVP Oberösterreich, Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag, Mitglied der Oberösterreichischen Landesregierung (Umweltschutz, Raumordnung, Landesplanung und Bauwesen), Mitglied des ORF-Kuratoriums, Mitglied des Bundesrates, Generalsekretär der ÖVP von 1987 bis 1990, Verkehrssprecher der ÖVP von 1990 bis 2002, Abgeordneter zum Nationalrat von 1990 bis 2003. Von 2003 bis zur Regierungsneubildung Anfang Jänner 2007 war Kukacka Staatssekretär.

Von Oktober 2006 bis Oktober 2008 war er wieder Mitglied des österreichischen Nationalrats für den Wahlkreis Linz.

Sonstige Aktivitäten

Auf couleurstudentischer Ebene amtierte Kukacka 1974/75 als gewählter Vorortspräsident des ÖCV, im Juni 2009 wurde er zum Kartellvorsitzenden des Mittelschüler-Kartell-Verbands gewählt.

Auszeichnungen (Auszug)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952
  2. Aufstellung aller durch den Bundespräsidenten verliehenen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich ab 1952