Helmut Renöckl

Helmut Renöckl (* 28. Februar 1943 in Ottensheim) ist ein österreichischer römisch-katholischer Theologe.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Renöckl studierte von 1961 bis 1969 römisch-katholische Theologie und Philosophie an der Universität Linz und an der Universität Innsbruck. Renöckl ist seit 1996 Professor für Wirtschaftsethik an der Ökonomischen Fakultät der Südböhmischen Universität Budweis in Tschechien. Seit 2006 ist Renöckl Honorarprofessor für „Ethik in Naturwissenschaft und Technik“ der Johannes Kepler Universität Linz.[1] Renöckl ist verheiratet und hat drei Kinder.

Werke (Auswahl)

  • Neues (Mittel-)Europa, (gemeinschaftlich mit Herbert Pribyl), Wien 2003
  • Was macht Europa zukunftsfähig? Sozialethische Perspektiven, (gemeinschaftlich mit Herbert Pribyl), Wien 2004
  • Zukunftsregion Südböhmen - Mitteleuropa, Verlag Duschl, (gemeinschaftlich mit Tomas Machula)
  • Rudern auf stürmischer See
  • Sozialethische Perspektiven in Mitteleuropa, 2006, Echter Verlag, (gemeinschaftlich mit Alzbeta Dufferova, Alfred Rammer, Alzbeta Dufferova und Alfred Rammer)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Universität Linz:Helmut Renöckl