Helmuth Horvath

Helmuth Horvath (* 14. Mai 1941 in Wien) ist ein österreichischer Physiker und pensionierter Professor für Experimentalphysik der Universität Wien. Seine Forschungsgebiete erstrecken sich hauptsächlich auf die Gebiete der Aerosolphysik und der Biophysik.

Er war von 1995 bis 2000 Vorstand des Instituts für Experimentalphysik. Neben seiner universitären Tätigkeit ist er unter anderem Präsident der Gesellschaft für Aerosolforschung GAeF und der Österreichischen Biophysikalischen Gesellschaft (ÖBG).

Inhaltsverzeichnis

Kurzbiographie

1966 erwarb Helmuth Horvath den Magister in Mathematik und Physik an der Universität Wien (Lehramtsprüfung) sowie anschließend den Doktortitel in Physik, ebenfalls an der Universität Wien. Von 1966 bis 1968 war er dann am Senior Research Associate an der University of Washington in Seattle tätig, bevor er 1969 eine Assistentenstelle an der Universität Wien bis 1975 annahm. Ein Jahr vor seiner Habilitation in Experimentalphysik an der Universität Wien im Jahre 1975 heiratete er seine jetzige Frau Ingeborg. Seine weitere akademische Laufbahn gliedert sich wie folgt:

  • 1975 - 1980 Oberassistent an der Universität Wien
  • 1980 - 1999 Außerordentlicher Professor an der Universität Wien
  • 2000 - 2006 Professor an der Universität Wien

Tätigkeiten

Helmuth Horvath war oder ist Mitglied in zahlreichen nationalen und internationalen Gesellschaften und Organisationen, darunter sind :

  • Österreichische Akademie der Wissenschaften, Clean Air Committee, Mitglied 1992-jetzt
  • Austrian Ministry of Defense, Scientific Advisory Board, 1992-jetzt
  • Gesellschaft fur Aerosolfoschung:Mitglied 1973-1975, Vizepräsident 1996-98, Präsident: 1998-2000
  • Fachgruppe Physik der Universitat Wien (Physics committee of the University of Vienna), Chairman 1983 - 2000
  • Institut fur Experimentalphysik der Universitat Wien, Direktor von 1995 - 2000
  • ÖBF, Österreichische Biophysikalische Gesellschaft Präsident 1998 - jetzt
  • IARA, International Aerosol Research Assembly, Chairman of the IAFA award committee, 2002 - present

Werke

  • Physikalische Übungsaufgaben für Biologen und Mediziner, Mannheim : BI-Wiss.-Verl., 1992
  • Biologische Physik, Wien : Hölder-Pichler-Tempsky, 1988, 1. Aufl.
  • Rechenmethoden und ihre Anwendung in Physik und Chemie, Mannheim, Wien, Zürich : Bibliographisches Institut, 1977

Weblinks