Hennersdorf (Niederösterreich)

Hennersdorf
Wappen von Hennersdorf
Hennersdorf (Niederösterreich) (Österreich)
Hennersdorf (Niederösterreich)
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Mödling
Kfz-Kennzeichen: MD
Fläche: 5,44 km²
Koordinaten: 48° 6′ N, 16° 22′ O48.116.366666666667183Koordinaten: 48° 6′ 0″ N, 16° 22′ 0″ O
Höhe: 183 m ü. A.
Einwohner: 1.449 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 266,36 Einw. pro km²
Postleitzahl: 2332
Vorwahl: 02235
Gemeindekennziffer: 3 17 11
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Achauerstraße 2
2332 Hennersdorf
Website: www.gemeinde-hennersdorf.at
Politik
Bürgermeister: Kurt Kremzar (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(19 Mitglieder)
12 SPÖ, 6 ÖVP, 1 HEBI
Lage der Gemeinde Hennersdorf im Bezirk Mödling
Achau Biedermannsdorf Breitenfurt bei Wien Brunn am Gebirge Gaaden Gießhübl Gumpoldskirchen Guntramsdorf Hennersdorf Hinterbrühl Kaltenleutgeben Laab im Walde Laxenburg Maria Enzersdorf Mödling Münchendorf Perchtoldsdorf Vösendorf Wiener Neudorf Wienerwald NiederösterreichLage der Gemeinde Hennersdorf (Niederösterreich) im Bezirk Mödling (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Hennersdorf ist eine niederösterreichische Gemeinde mit 1449 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Mödling.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Gemeinde Hennersdorf liegt im nordöstlichen Teil des Bezirkes und grenzt direkt an Wien.

Nachbargemeinden

Wien
Vösendorf Nachbargemeinden Leopoldsdorf
(Bezirk Wien Umgebung)
Biedermannsdorf Achau

Geschichte

Grabfunde aus Hennersdorf zeigen, dass Mitte des 6. Jahrhunderts die Awaren die Herrschaft über Pannonien hatten und hier die ihnen tributpflichtigen Slawen ansiedelten.

Später teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs. Nach dem Anschluss Österreichs 1938 wurde der Ort in die Stadt Groß-Wien zum 24. Bezirk eingemeindet. Erst 1954 wurde der Ort wieder eigenständig und fiel wieder an Niederösterreich zurück.

Bevölkerungsentwicklung

Volkszählung Einwohner
2011 1.462
2001 1.418
1991 1.483
1981 1.006
1971 814

Quelle: Bevölkerungsentwicklung der Statistik Austria

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft

War früher Hennersdorf eher eine landwirtschaftliche Gemeinde, so gibt es heute etliche Gewerbe- und Industriebetriebe.

Das bedeutendste Unternehmen ist die Firma Wienerberger AG mit seiner Österreichzentrale im Ort und einem der modernsten Ziegelöfen Europas. Diese Ziegeleien an der damaligen „Straße nach Italien“ (Heute Triester Straße) wurden 1775 von Alois Miesbach gepachtet und bildeten das Fundament für das heutige Unternehmen Wienerberger. Dieses Unternehmen hat hier durch die vielen Ziegeleien, die um die Jahrhundertwende zum 20. Jh. entstanden, seinen Ursprung genommen.

Hennersdorf um das Jahr 1873 (Aufnahmeblatt der Landesaufnahme)

Verkehr

Von Hennersdorf aus erreicht man auf dem Straßenweg die Gemeinden Leopoldsdorf, Vösendorf und Achau. Im Zuge der Eröffnung der S1, der Wiener Südrandumfahrung, wurde ein LKW-Fahrverbot für den Ort realisiert.

Die Anbindung an den öffentlichen Verkehr erfolgt über die Pottendorfer Linie, die den Ort mit Wien Südbahnhof und Wiener Neustadt an Werktagen im Stundentakt verbindet. Weiters führt die Buslinie 266 des Verkehrsverbund Ost-Region (betrieben durch die Dr. Richard KG) durch Hennersdorf. Diese Linie fährt die Strecke Wien-Siebenhirten - Vösendorf - Hennersdorf - Leopoldsdorf - Wien - Reumannplatz.

Partnergemeinde

Hennersdorf pflegt seit 1976 partnerschaftliche Beziehungen zum Ortsteil Neuweiler der Gemeinde Weil im Schönbuch in der Nähe von Böblingen in Baden-Württemberg, Deutschland.

Eine zweite Partnerschaft gibt es seit 2006 mit Hennersdorf in Schlesien (Tschechien), heute Jindřichov ve Slezsku.

Weblinks

 Commons: Hennersdorf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien