Herbert Laszlo

Herbert Laszlo (* 16. April 1940 in Wien als Herbert Otto Emanuel Laszlo von Kajászószentpéter[1]; † 4. August 2009 ebenda) war ein österreichischer Glücksforscher, Journalist und Sportler, der den Ausdruck „Optimalbelastung“ prägte.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Herbert Laszlo wurde in Wien in eine Familie von Fechtmeistern geboren.[2] Er besuchte das Schottengymnasium und schloss das Jus-Studium an der Universität Wien mit dem Doktor Juris ab. Mütterlicherseits stammt er aus dem Adelsgeschlecht von Furtenbach.

2002 gründete er das unabhängige akademische Institut für europäische Glücksforschung, publizierte den „Happiness Observer“, organisierte Happiness Symposia, hielt zahlreiche Vorträge und Interviews und schrieb bis zu seinem Tode an seinem fünften Buch, das im Goldegg Verlag erscheinen wird.

Zu seinen Titeln zählen: Präsident der Akademie der Fechtkunst Österreichs[3], Kassier der Internationalen Akademie der Fechtmeister und Vizepräsident des Österreichischen Journalisten Clubs. Des Weiteren war er Abwesenheitsminister bei den Schlaraffen und Mitglied von Mensa Österreich sowie des Presseclubs Concordia.

Er wurde am Hietzinger Friedhof in Wien bestattet.

Publikationen

Bücher

Spiele

  • Action TestPiatnik
  • Der Actionär - Piatnik

Artikel und Interviews

  • Woman July 2009 – Interview with a happiness researcher
  • Lyoness Magazine
  • German-World Magazine February 2009

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.fechtkunst.org/PDF/23956_Laszlo.pdf
  2. Seite über Otto von Laszlo
  3. Nachruf auf der Website der Akademie der Fechtkunst Österreichs