Herbert Thumpser

Herbert Thumpser (* 7. März 1961 in Lilienfeld) ist ein österreichischer Politiker (SPÖ). Er war von 1998 bis 2003 Mitglied des Bundesrates und war von 2003 bis 2008 sowie ab 2009 Abgeordneter zum Landtag von Niederösterreich.

Thumpser besuchte die Volks- und Hauptschule in Traisen und absolvierte danach von 1975 bis 1981 die Höhere Technische Lehranstalt in St. Pölten, die er mit der Matura abschloss. Zuvor hatte er ein halbes Jahr das Gymnasium in Lilienfeld besucht. Er arbeitete zwischen 1981 und 1983 für die VÖEST Alpine und von 1983 bis 1998 für die SPÖ Niederösterreich, wobei er von 1981 bis 1982 den Präsenzdienst ableistete. Ab 1992 engagierte er sich als Gemeinderat in Traisen, 1995 wurde er zum Bürgermeister gewählt. Zudem übernahm er 1998 das Amt des SPÖ-Bezirksparteivorsitzenden in Lilienfeld. Thumpser vertrat die SPÖ zwischen dem 16. April 1998 und dem 23. April 2003 im Bundesrat und wurde am 24. April 2003 als Landtagsabgeordneter angelobt. Nach der Landtagswahl in Niederösterreich 2008 schied er per 10. April 2008 aus dem Landtag aus, rückte jedoch am 2. Juli 2009 für Emil Schabl wieder in den Landtag nach.

Thumpser ist verheiratet und Vater eines Sohnes.

Weblinks